Peter Haubner: Wichtige Erleichterung für Vereine und Ehrenamt

ÖVP-Sportsprecher begrüßt beschlossene Pauschalierung von Aufwandsentschädigungen für Sportler, Schiedsrichter und Betreuer

Wien (ÖVP-PK) - "Der organisierte Sport in Österreich nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung als Gesundheitsförderer und Dienstleister für die Bürger wahr. Der Sport verdient dafür die bestmögliche Unterstützung", begrüßt ÖVP-Sportsprecher Abg. Peter Haubner den heute, Dienstag, von der Bundesregierung im Ministerrat beschlossenen Entwurf eines 2. Sozialrechts-Änderungsgesetzes 2009. ****

Darin wird eine langjährige Forderung des Sports umgesetzt. Die Pauschalierung von Fahrt- und Aufwandsentschädigungen für Sportler, Trainer und Betreuer kommt. Erstmals werden die Grenzen für Steuer-und Sozialversicherungspflicht gemeinsam auf 540 Euro monatlich angehoben. Zahlungen von Vereinen an diese Personen unterhalb dieser Freigrenze brauchen dann weder versteuert, noch der Krankenkasse gemeldet werden. "Diese Regelung erleichtert die ehrenamtliche Tätigkeit in den Vereinen und ist ein großer Erfolg für den organisierten Sport!" freut sich Haubner, auch in seiner Funktion als Präsident der Sportunion Österreich.

"Wir müssen der ehrenamtlichen Tätigkeit in Vereinen in Österreich weiterhin bestmögliche Rahmenbedingungen bieten, sonst fällt uns dieser tragende Pfeiler der Zivilgesellschaft in Zukunft weg. Diese Pauschalierungsregelung, eine Absicherung der Mehrwertsteuerbefreiung für Sportvereine und die Finanzierung des Sports über die Österreichischen Lotterien sind solche Rahmenbedingungen", so Haubner abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002