Sprach-Check für die Kleinen, damit es gut im Leben läuft, wenn sie älter sind (mit Kinder 0-Ton)

Baierbrunn (OTS) - 0-Ton: (Kind) 11 Sekunden
Auf der Wiese sind schöne Blumen. Auch eine Herzchenblume ist dabei. Die war wunderschön, die Herzchenblume.

So hört es sich an, wenn die 5jährige Jette vor sich hin plappert, von morgens, wenn sie die Augen aufmacht, bis abends, wenn sie einschläft.

0-Ton: (Kind) 4 Sekunden
Wenn eine Sternschnuppe fliegt, kann man sich was wünschen.

Und das ist wunderbar und wichtig für ihre Entwicklung, denn die Sprache ist und bleibt das Kommunikationsmittel Nummer 1 für alle Menschen.

Ein Sprach-Check ist darum schon für die Kleinen sehr wichtig, um zu sehen, ob sie sich gut entwickeln, denn sprachgestörte Kinder spüren ihre Schwäche und leiden später oft an mangelndem Selbstbewusstsein und entwickeln Defizite beim Lernen. Natürlich läuft der Spracherwerb individuell ab, aber manche Dinge sollten sich bei allen Kindern gleich entwickeln, schreibt das Apothekenmagazin Baby und Familie. Und Chefredakteurin Stefanie Becker erklärt, wie viel ein Kind mit zwei Jahren sprechen sollte:

0-Ton: 22 Sekunden
Sein Mindest-Wortschatz sollte 50 Worte umfassen. Diese Zahl ist wissenschaftlich sehr gut erforscht. Bei der U7 gibt es dazu immer auch einen Elternfragebogen, den so genannten ELFRA 2. Der hilft dem Arzt die Sprachentwicklung des Kindes richtig einzuschätzen, denn bei Zweijährigen lässt sich schon sehr gut vorhersagen, wie die weitere Sprachentwicklung verläuft.

Dieser Sprach-Check ist wichtig für die Kleinen. Und wenn er nicht so gut verläuft, können Eltern ihr Kind in der Sprachentwicklung unterstützen:

0-Ton: 21 Sekunden
Eltern erhalten dann bei der U7 ein Merkblatt und auf dem steht, wie sie das Kleine gezielt fördern können. Also, beispielsweise in dem sie ihm viel vorlesen, viel mit ihm reden oder auch Sprachspiele mit ihm machen. Das bringt bei vielen Kindern schon eine ganze Menge. Und man sollte aber auch einen Hörtest mit ihm machen, um auszuschießen, dass die langsame Sprachentwicklung am schlechten Hören liegt.

Oft lässt sich das Problem aber beheben:

0-Ton: 14 Sekunden
Ja, in vielen Fällen können im Vorschulalter Logopäden helfen. Grundsätzlich gilt: je eher die Sprachentwicklung unterstützt wird umso besser, denn ältere Schulkinder zu behandeln, das dauert eben länger und ist auch weniger effektiv.

Wer jetzt herausfinden möchte, wie es um die sprachliche Entwicklung des eigenen Nachwuchses bestellt ist, findet einen großen Test im Internet unter www.babyundfamilie.de

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.gesundheitpro.de
www.wortundbildverlag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002