Ausstellung von Werken aus der Sammlung Otto Mauer in Athen

Athen (OTS) - Die Ausstellung "Von der klassischen Moderne zur Postmoderne. Highlights aus der Sammlung Otto Mauer" wird von 29. April bis 27. Mai 2009 im Kulturzentrum "Eleftherias Park" der Stadt Athen gezeigt.

Die von Milena Wildenauer ("International Art Management") kuratierte Ausstellung wurde von der "Kulturorganisation der Stadt Athen" in Zusammenarbeit mit dem Wiener Dom- und Diözesanmuseum, das die Sammlung von Otto Mauer beherbergt, organisiert. Der Priester Otto Mauer, der in den 1950ern die Galerie St.Stephan gründete, war einer der wichtigsten Sammler und Förderer moderner Kunst in Österreich nach 1945. Erstmals zu sehen in Athen sind nun rund 50 Werke (Graphiken, Zeichnungen, Gemälde) bedeutender österreichischer bzw. europäischer KünstlerInnen des 20. Jahrhunderts: u.a. von Kokoschka, Klimt, Schiele, Kubin, Archipenko, Fronius, Rainer, Hollergha, Kandinsky, Klee, Liebermann, Matisse und Picasso.

Die Eröffnung der Ausstellung am 28.April erfolgt durch den Bürgermeister der Stadt Athen, Nikitas Kaklamanis, den Österreichischen Botschafter in Griechenland, Michael Linhart, den Direktor des Wiener Dom- und Diözesanmuseums, Bernhard Böhler, und die Kuratorin, Milena Wildenauer.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Athen
Ges. Dr.Gerhard Zettl
T. (+30/210) 725 72 70
F. (+30/210) 725 72 92
athen-ob@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at/athen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0005