Heinisch-Hosek: Vor allem Frauen profitieren von der kostenlosen Pensionsversicherung für pflegende Angehörige

Es gehe darum, finanzielle Einbußen abzufedern und die Einkommen von Frauen in der Pension zu erhöhen

Wien (OTS) - Ein Großteil der unbezahlten Betreuungs- und Pflegearbeit im familiennahen Umfeld werden zum Großteil von Frauen geleistet. Daher sei die der heutige Beschluss im Ministerrat, die sozialversicherungsrechtliche Absicherung von pflegenden Angehörigen zu verbessern, ein wichtiger Schritt, um die Einkommen von Frauen in der Pension zu erhöhen, sagte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek in Reaktion auf den heutigen Ministerrat.

Frauen müssten oftmals aufgrund des hohen Zeitaufwandes und der Belastungen in der Pflege von Angehörigen ihre Erwerbstätigkeit reduzieren oder zur Gänze aufgeben. "Nun setzen wir einen wichtigen Schritt, um die finanziellen Einbußen abzufedern, indem die pflegenden Angehörigen Pensionsversicherungszeiten kostenlos erwerben können", sagte Heinisch-Hosek.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dagmar Strobel
Pressesprecherin der Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Tel: 01-53115-2149
E-Mail: dagmar.strobel@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003