Land NÖ unterstützt Erlebnismuseum in Schönbach

Pröll: Verwurzelung in der Heimat und tragfähige Werte

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung hat in ihrer Sitzung heute, Dienstag, 28. April, auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll u. a. auch beschlossen, einen Finanzierungsbeitrag über 80.000 Euro aus Mitteln der Abteilung Kultur und Wissenschaft an das Erlebnismuseum und Handwerkkompetenzzentrum in Schönbach im Waldviertel zu vergeben.

Die Gesamtkosten der Errichtung samt Anlaufphase der Einrichtung, die zu den jüngsten Museen in Niederösterreich gehört, ist mit 533.257,53 Euro für die Jahre 2007 bis 2009 veranschlagt. Neben den Finanzierungsbeiträgen des Landes, die außer den Kultur- auch Dorferneuerungs- und Regionalfördermittel umfassen, stehen dabei auch 75.404,93 Euro seitens der Gemeinde, 10.000 Euro seitens der Tourismusdestination Waldviertel und 305.773,78 Euro an Eigenmitteln zu Buche.
Im Erlebnismuseum und Handwerkkompetenzzentrum sollen den Besuchern untergegangene Arbeitswelten und alte Handwerke im Wandel der Zeit erleb- und begreifbar gemacht werden. "Diese wichtige Ergänzung der niederösterreichischen Museumslandschaft ist nicht nur ein begrüßenswerter Gegentrend zu Internationalisierung und Globalisierung, sondern auch ein schönes Symbol dafür, wie die Menschen in ihrer Heimat verwurzelt sind und tragfähige Werte pflegen", meint dazu Landeshauptmann Pröll.

Die Aufbereitung der einzelnen Themenbereiche erfolgt in Schönbach auf aktuellem Stand mit Multimediaschauen etc. Zudem ist die Abhaltung von Seminaren und Kursen zu Handwerk, Haushalt u. a. ebenso Teil des Konzepts wie die Gestaltung regelmäßiger Sonderausstellungen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006