Fluglärm - SP-Valentin: FP-Mahdalik versucht mit Panikmache BürgerInnen zu verunsichern

Wien (SPW-K) - "Mit Halbwahrheiten und eindeutig falschen Behauptungen, verbunden mit Forderungen, die schon längst erfüllt sind, versucht FP-Gemeinderat Mahdalik beim Thema Fluglärm einmal mehr die Menschen zu verunsichern. Festzuhalten ist, dass alle Grenzwerte, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorschreibt, nicht nur eingehalten, sondern sogar deutlich unterschritten werden", stellte Dienstag SP-Gemeinderat Erich Valentin in einer Replik im Pressedienst der SPÖ Wien zu den Aussagen des FP-Politikers fest. "Zudem", so Valentin weiter, "trachtet Gemeinderat Mahdalik den Eindruck zu erwecken, dass das Nachtflugverbot über Wien nicht das wirkungsvollste in Europa wäre".

"Wenn man sich gegen die politische Linie wende, wirtschaftliche Prosperität unter Einhaltung ökologischer Kriterien zuzulassen, dann leistet man den Wienerinnen und Wienern gerade in Zeiten einer schweren wirtschaftlichen Krise keinen guten Dienst. Jene Arbeitslosen bzw. um ihren Arbeitsplätze bangenden ArbeitnehmerInnen im Bereich des Flugwesens, die auf das Konto der FPÖ-Populismus-Politik gehen, wissen dann zumindest wenigstens, bei wem sie sich für ihre Situation zu bedanken haben", schloss Valentin. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001