Gedenkveranstaltung im Parlament gegen Gewalt und Rassismus am 5. Mai Motto: Gedenken ist mehr als Erinnerung

Wien (PK) - Das Parlament nimmt den Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus am 5. Mai auch heuer wieder zum Anlass für eine gemeinsame Gedenkveranstaltung des Nationalrats und des Bundesrats. Unter dem Titel "Gedenken ist mehr als Erinnerung - Vom 'Begräbnis aller menschlichen Würde' zur Unteilbarkeit der Menschenrechte" wird im Historischen Sitzungssaal des Hohen Hauses der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Diesjähriger thematischer Schwerpunkt des Gedenktags ist die kritische Betrachtung und Analyse der österreichischen Gedenkkultur, zudem soll die Gründung des Europarats vor genau 60 Jahren in Erinnerung gerufen werden.

Bei der Gendenkveranstaltung zu Wort kommen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, Bundesratspräsident Harald Reisenberger, Bundespräsident Heinz Fischer und Zweiter Nationalratspräsident Fritz Neugebauer.

Um Lehren aus der Vergangenheit ziehen zu können, reiche bloße Erinnerung nicht aus, heißt es in der Einladung zur Gedenkveranstaltung. Vielmehr sei es notwendig, Entstehen und Wesen des NS-Systems zu analysieren und nicht aufzuhören, Rassismus und Antisemitismus zu ächten. Die Gründung des Europarats 1949 sei, so die Einladung, eine der Konsequenzen aus den nationalsozialistischen Verbrechen gewesen - seither ist dieser die zentrale europäische Institution für den Schutz der Menschenrechte in Europa. Mit der Europäischen Menschenrechtskonvention habe man die Unantastbarkeit der Würde des Menschen und die Unteilbarkeit der Menschenrechte festgeschrieben.

Für die musikalische Umrahmung der Gedenkveranstaltung sorgt das "aron quartett". Es spielt Streichquartette von Hanns Eisler und Viktor Ullmann. Die Gedenkveranstaltung beginnt um 11 Uhr, der ORF überträgt live. Mit "Begräbnis aller menschlichen Würde" hat Carl Zuckmayer den Nationalsozialismus beschrieben. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001