departure und "BREATHLESS" laden zu Pressefrühstück und Preview

Wien (OTS) - Die Ausstellung "Breathless", kuratiert von Adam
Budak, versammelt vorwiegend KünstlerInnen der jungen aufstrebenden Wiener Galerien - der Galerie Dana Charkasi, der Galerie Andreas Huber, der Momentum Galerie, der Winiarzyk Galerie, - und findet in den spektakulären Räumlichkeiten der ehemaligen Markthalle WIEN MITTE statt.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Donnerstag, 7. Mai 2009, 11 Uhr Ort: Wien Mitte, Landstraßer - Hauptstraße 1c, 1030 Wien

Einleitende Worte

o Christoph Thun-Hohenstein, Geschäftsführer von departure o Andreas Huber, Galerie Andreas Huber o Adam Budak, Kurator Adam Budak wird im Anschluss durch die Ausstellung führen

Anmeldungen bitte an departure unter 01/4000 87107 oder via Mail an Mag.a Dorothea Köb unter koeb@departure.at .

departure unterstützt spannendes Ausstellungsprojekt in der Markthalle Wien Mitte

"Wien hat eine außerordentlich spannende Galerienszene. Es freut mich, durch dieses Projekt den "jüngeren" Galerien dieser Stadt während und nach der VIENNAFAIR eine Plattform bieten zu können. Mit der Markthalle in Wien Mitte wurde ein außergewöhnlicher Raum gefunden, der ebenso wie diese Stadt gerade großen Veränderungen unterliegt. Ein idealer Ort für künstlerische Auseinandersetzung. Mit Adam Budak konnte eine herausragende Kuratorenpersönlichkeit für dieses Projekt gewonnen werden. In "atemloser" Spannung dürfen wir uns also auf die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit freuen", erläutert departure Geschäftsführer Christoph Thun-Hohenstein.

Diese Ausstellung ist keine Hommage an den Kultfilm "A bout de souffle" (Breathless), sondern vielmehr ein von einem Zufall gespeister Impuls unbewusster Natur, versucht sie doch, sich über das wichtige Gehabe eines vermeintlichen Rebellen lustig zu machen, wie es J.-L. Godard in der sprachlichen Spannung der dekadenten Frage:
"QU’EST-CE QUE C’EST DEGUEULASSE?" ("Wie ekelhaft ist das denn?") tut.

Wenn die Ausstellung "Breathless" dennoch auf den Film anspielt, so indem sie frei zwischen Roadmovie und Film Noire oszilliert und -wie ein Film - einen Versuch darstellt, "das Leben zu zeigen wie es ist, wenn man sich von falscher Moral verabschiedet und heiter ohne letzte Vernunftgründe zu leben gelernt hat" (Tao Ruspoli). Für die KünstlerInnen der "Breathless"-Ausstellung fließen das Politische und das Performative zu einem fast monochromen Bedeutungsstrom zusammen, der sich festen Hierarchien und Routinen widersetzt. Damit wird "Breathless" zu einer Paraphrase der Beckettschen Beschwörungsformel:
Versuche es nochmals, atme nochmals, atme besser. C'est une dégueulasse.

Kuratiert von Adam Budak unter Mitwirkung von allsopp&weir, Klaus Auderer, Pirmin Blum, Josef Dabernig (mit G.R.A.M. und Markus Scherer), Carola Dertnig, Peter Garmusch, Gerd Hasler, Judith Hopf, Karl Karner, Leopold Kessler, Ute Müller, Susanne Schuda, Martin Vesely und Gastauftritten von Clemens Hollerer, Agnieszka Polska, Alexandre Singh und Florian Zeyfang.

o Das detaillierte Ausstellungskonzept unter www.breathless.at

Begleitendes Diskursprogramm: BREATHLESS und VIENNAFAIR

Mit einem umfangreichen Diskursprogramm reagiert departure im Rahmen der VIENNAFAIR 2009 auf aktuelle Fragen, mit denen sowohl Galerien als auch Museen und Kunstvereine in der aktuellen wirtschaftlichen Situation konfrontiert sind. In hochkarätigen Podiumsdiskussionen werden aktuelle Tendenzen in der Kunst sowie Wien als Ort innovativer kultureller Produktion thematisiert.

o Samstag, 09. Mai 2009, 16.00 Uhr - 17.30 Uhr (in Englisch) departure Lounge, Messe Wien, Halle A, Messeplatz 1, 1020 Wien POTENTIAL: WHAT'S NEXT FOR THE VIENNESE ART SCENE?

Die Wiener Kunstszene steht an einem Scheideweg: Historisch und geografisch zwischen dem Osten und Westen Europas verortet (in einer Zeit, in der der Osten einmal mehr die Hauptlast der globalen Destabilisierung trägt) tritt eine neue Generation von Künstlern aus dem Schatten der großen Wiener Kunstbegriffe wie "Körper" und "Gestus" mit einem kritisch-analytischen Ansatz hervor. Die PodiumsteilnehmerInnen diskutieren über die Möglichkeiten für KünstlerInnen, KuratorInnen und GaleristInnen, diesen entscheidenden Moment für die internationale Präsenz Wiener zeitgenössischer Kunst nutzbar zu machen.

Mit: Diana Baldon (Freie Kuratorin, London und Wien), Adam Budak (Kurator, Kunsthaus Graz, Graz), Ursula Maria Probst (Freie Kuratorin und Kunstkritikerin, Wien), Andreas Huber (Galerist, Galerie Andreas Huber, Wien). Moderation: Simon Rees (Chefkurator, CAC, Vilnius),

o Service: BREATHLESS Eröffnung: 7. Mai.2009 um 19 Uhr mit Performance von Carola Dertnig Ausstellung: 8. Mai - 30. Mai. 2009 (am 8. Mai um 19 Uhr Performance von Karl Karner) Ort: Wien Mitte Adresse: Landstraßer Hauptstraße 1c, 1030 Wien www.breathless.at Mit freundlicher Unterstützung von: departure, Wien Mitte und BAI

departure

departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh ist die Förderorganisation und zentrale Anlaufstelle der Stadt Wien im Bereich der Creative Industries einschließlich bildender Kunst und Kunstmarkt. departure wurde im Herbst 2003 als Österreichs erste eigenständige Wirtschaftsförderungs- und Servicestelle für Unternehmen der Creative Industries gegründet und gilt inzwischen europaweit als erfolgreiches Modell der Innovationsförderung auf Wettbewerbsbasis. Seit dem Start des Förderprogramms wurden 190 Unternehmen mit rund 13,3 Mio. Euro gefördert und mehr als 943 hoch qualifizierte Arbeitsplätze neu geschaffen oder gesichert. Diese Fördersumme löst ein privates Investvolumen von rund 52 Mio. Euro aus. Seit November 2007 ist Christoph Thun-Hohenstein, der von 1999-2007 das Austrian Cultural Forum in New York geleitet hat, Geschäftsführer von departure. (Schluss) ko

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Dorothea Köb
PR & Öffentlichkeitsarbeit
departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh
Telefon: 01 4000-87107
E-Mail: koeb@departure.at
www.departure.atPID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Barbara Rüdiger
PR & Öffentlichkeitsarbeit
BREATHLESS
Telefon: 01 650 840 75 84
E-Mail: office@breathless.at
www.breathless.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003