Smolik/Grüne Wien: Bücherbus nicht einstellen, sondern modernisieren

Smolik: Flächendeckende Versorgung mit Büchern muss gewährleistet bleiben

Wien (OTS) - Die Kinder- und Jugendsprecherin der Grünen Wien, Claudia Smolik, lehnt die Einstellung des Bücherbusses in Wien ab:
"Gerade in Zeiten schlechter PISA-Ergebnisse in Bezug auf das Lesen ist es sehr kurzsichtig, den Bücherbus einzustellen. Denn damit verringert die Stadt Wien die Möglichkeiten der Menschen, sich mit Büchern zu versorgen. Der Bücherbus ist ein niederschwelliges Angebot für alle und versorgt vor allem auch Gegenden mit einer schlechten Infrastruktur. Die Begründung, es gebe genug Alternativen, gilt nicht, da vor allem in den Flächenbezirken Wiens die Wege zu den Bücherein sehr weit sind", so Smolik. "Anstatt den Bücherbus sang-und klanglos einzustellen, fordern die Grünen die Modernisierung dieser kulturellen Bildungseinrichtung der Stadt."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002