Mayer: Schmied hat guten Weg vorgegeben

Änderungen im parlamentarischen Prozess möglich

Wien (SK) - "Bildungsministerin Claudia Schmied hat bezüglich der gestrigen Regelung der schulautonomen Tage einen guten Weg vorgegeben und den Rahmen abgesteckt. Jetzt kann der parlamentarische Prozess auch dahingehend genutzt werden, Änderungen und Feinjustierungen, die im Sinne aller Beteiligten und der Schulpartner sind, vertieft zu diskutieren und einzuarbeiten", betonte SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer heute, Freitagnachmittag, gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Verwundert zeigt sich Mayer über die heutigen "nicht gerade hilfreichen" Aussagen von VP-Bildungssprecher Amon, der über "längst erfolgte Klarstellungen einfach hinweggeht". ****

"Kollege Amon hat heute offenbar keine Radionachrichten gehört, denn dort hat Bildungsministerin Claudia Schmied bereits am frühen Morgen unmissverständlich betont, dass über die unentschuldigten Fehlstunden 'drübergeschaut' wird". Und Mayer weiter an die Adresse von Amon:
"Statt solcher - nicht gerade hilfreichen - Aussagen, die mir nichts dir nichts über bereits erfolgte Klarstellungen einfach hinweggehen, braucht unser Bildungssystem jetzt die zügige Fortsetzung der von Bildungsministerin Claudia Schmied gestarteten Reformen. Denn unsere Kinder und Jugendlichen haben sich die bestmögliche Ausbildung verdient, denn es geht nicht nur um ihre Lebens-Chancen, sondern auch um ihre Chancen am globalen Arbeitsmarkt", schloss Mayer am Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. **** (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012