H.P. Martin antwortet FPÖ und Mölzer: "Völlig falsche Behauptungen, Klage wird eingebracht"

Straßburg (OTS) - Der unabhängige EU-Parlamentarier Hans-Peter Martin antwortet auf die FPÖ-Aussendung mit Andreas Mölzer OTS0265:

"Die Angaben von Herrn Mölzer und der FPÖ entsprechen nicht den Tatsachen. Bei meiner heutigen Wortmeldung nahm ich keinerlei Bezug auf Herrn Mölzer. Auch die Behauptung, ich sei schreiend aufgestanden, entbehrt jeder Grundlage. Ich habe lediglich in aller Ruhe einen von mir beobachteten Sachverhalt dem Parlamentsvorsitz zur Kenntnis gebracht. Dies lässt sich jederzeit auch im Internet auf der Parlaments-Homepage nachvollziehen.

Gegen die falschen und ehrenrührigen Behauptungen in der gegenständlichen OTS-Aussendung OTS0265 wird mein Anwalt unverzüglich gerichtlich vorgehen.

Meine Angaben zur gestrigen Forderung von Herrn Mölzer, ich sei "ein Fall für die Psychiatrie", bleiben vollinhaltlich aufrecht. Er forderte das laut, unmittelbar, nachdem ich ihn im Parlamentsplenum als ein Mitglied des skandalösen EU-Luxuspensionsfonds für besondere EU-Abgeordnete genannt hatte. Auch verlangte Mölzer, "Ab in die Psychatrie!", als ich gestern kurze Zeit später von meinem Parlamentssitz aufstand. Dies jetzt zu bestreiten, und es aber in seiner Presseaussendung von heute gleich wieder in infamer Weise indirekt zu wiederholen, muss Demokraten Angst machen."

Rückfragen & Kontakt:

Büro Dr. Martin
Tel.: 0043-664-201 80 37
office@hpmartin.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007