FP-Bellakowitsch-Jenewein: Auf Brunnenmarkt- folgt Yppenplatzpleite

Skandalöse SPÖ-Geldverschwendung im 16. Bezirk

Wien, 24-04-09 (OTS) - Nach 12 Jahren muss der Yppenplatz schon wieder umgestaltet werden, ist die Ottakringer FPÖ-Bezirksparteiobfrau NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein verärgert. In wirtschaftlich schweren Zeiten könnten die vorgesehenen 600.000 Euro weit sinnvoller etwa zur Sanierung desolater Schulen im 16. Bezirk verwendet werden.

Sündteure Behübschungsaktionen verpuffen wirkunsglos, wenn rund um den Yppenplatz die alteingesessenen Geschäfte zusperren müssen und durch Wettbüros und dubiose Telefonshops ersetzt werden. Das ohnehin angeschlagene Bezirksbudget wird durch diese SPÖ-Aktion weiter belastet, um die nächste Pleite nach dem Brunnenmarktumbau zu produzieren, kritisiert Belakowitsch-Jenewein. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007