Bundesheer weist Kritik der Offiziersgesellschaft zurück

Im 1. Quartal 2009 standen mehr als 16.000 Soldaten zur Verfügung

Wien (BMLVS) - In Reaktion auf die Aussagen der Offiziersgesellschaft im heutigen Ö1-Mittagsjournal stellt das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport klar, dass die Einsatzbereitschaft des Österreichischen Bundesheeres zum Schutz des Staatsgebietes, der Souveränität der Republik und der verfassungsmäßigen Einrichtungen sowie für Assistenzleistungen sichergestellt ist.

Das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport wiederholt an dieser Stelle die Fakten, die erst kürzlich im Nationalen Sicherheitsrat präsentiert wurden: Für innerösterreichische Einsätze stehen bis zu 10.000 Soldatinnen und Soldaten zur Verfügung. Im 1. Quartal 2009 standen zu jeder Zeit gleichzeitig mehr als 16.000 Soldaten zur Verfügung. Das Österreichische Bundesheer ist einsatzbereit und wird seine verfassungsmäßigen Aufgaben auch in Zukunft in hoher Qualität erfüllen.

Die Aussagen der Offiziersgesellschaft sind falsch und zurückzuweisen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Mobil: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002