Kräuter: SWS-Studie bestätigt EU-Kurs der SPÖ

Wien (SK) - Nach einer aktuellen Umfrage der Sozialwissenschaftlichen Studiengesellschaft (SWS) sehen die Österreicherinnen und Österreicher die Schaffung von Arbeitsplätzen als das wichtigste Anliegen, für das sich die österreichischen Abgeordneten im EU-Parlament einsetzen sollten. "Das ist ein klarer Handlungsauftrag für die Politik und die Bestätigung dafür, dass der EU-Kurs der SPÖ goldrichtig ist. Schließlich ist es das EU-KandidatInnenteam der SPÖ, das darauf schaut, dass Beschäftigung das oberste Ziel in Europa sein muss und Arbeitsplätze nicht der Profitmaximierung zum Opfer fallen dürfen", erklärte EU-Wahlkampfleiter, SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die Studie stimme außerdem "vorsichtig optimistisch" was die Wahlbeteiligung angeht. 51 Prozent der ÖsterreicherInnen geben an, "sicher" zur Wahl zu gehen, weitere 31 Prozent "vielleicht". Nur 13 Prozent erklären, "sicher nicht" zur Wahl zu gehen. "Es liegt aber auf jeden Fall noch ein gutes Stück Arbeit vor der Politik - und zwar von allen Parteien - die Österreicherinnen und Österreicher für die wichtigen Themen zu sensibilisieren und zur Stimmabgabe zu motivieren", schloss Kräuter. (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008