KO-Stv. Königsberger: Landesrat Heuras betätigt sich als Totengräber der Ybbstalbahn

Beschluss des Regionalverbandes wird verfälscht und ignoriert

St. Pölten (OTS) - "Der Regionalverband Mostviertel hat sich am
21. April 2009 einstimmig für die Erhaltung der Ybbstalbahn ausgesprochen", sagt der Verkehrssprecher der FPÖ NÖ, LAbg Erich Königsberger. "LR Heuras hat den einstimmigen Beschluss des Regionalverbandes Mostviertel entweder nicht verstanden oder bewusst falsch an die Medien weiter gegeben. Dort wurde nämlich einhellig bestimmt, der Entscheidung für ein neues Bahn- und Buskonzept die nötige Zeit zu geben, sowie für die Ybbstalbahn einen kompetenten Betreiber zu suchen", so Königsberger weiter."Heuras will 11 Millionen Euro für eine 5 km kurze Mini-Straßenbahn ausgeben, obwohl um diesen Betrag die Ybbstalbahn zu Gänze saniert und erhalten werden kann. Die Strecke, vor allem im Bereich Gstadt-Hollenstein, befindet sich in bestem Zustand, dort wären überhaupt keine Investitionen nötig", führt der Verkehrssprecher weiter aus."Die Schnellschüsse von Heuras zeigen nicht nur dessen Inkompetenz in Verkehrsangelegenheiten auf, sondern nehmen einer ganzen Region ihre Identität. Der Raum Waidhofen würde vom restlichen Tal abgekoppelt, der Wirtschaftsstandort Ybbstal würde geschwächt. Die Aussagen des Landesrates sind verkehrstechnischer und wirtschaftlicher Nonsens. Die Entwicklung eines Zukunftkonzeptes für Bahn und Bus braucht Zeit und soll sich auch an erfolgreichen Modellen, wie den Pinzgauer Lokalbahnen, der Zillertalbahn oder der Vinschgaubahn orientieren", so Königsberger fortfahrend. "Ich fordere LR Heuras auf, sich an die Beschlüsse des Regionalverbandes halten, sich besser zu informieren und vor allem die Wünsche der in der Region lebenden Menschen nicht weiter zu ignorieren", so der LAbg. zum Schluss.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Christian Hafenecker
Landespressereferent
christian.hafenecker@fpoe.at
Tel: 02742/9005-13443
Mobil: 0660/4344872
Fax: 02742/9005-13450

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001