Wehsely: Städtische Spitäler bieten wirksame Schmerztherapie

3. Wiener Schmerztag im Wiener Rathaus

Wien (OTS) - "Die städtischen Spitäler bieten hervorragende Schmerzbehandlung an, die die Leiden von SchmerzpatientInnen lindert, und zwar für alle WienerInnen, ungeachtet ihres Einkommens, Alters, Geschlechts und ihrer Herkunft. Schmerz muss nicht sein", betonte Gesundheitsstadträtin Mag.a Sonja Wehsely am Freitag anlässlich des Besuchs des dritten Wiener Schmerztags im Festsaal des Wiener Rathauses.

Der Schmerzdienst der städtischen Spitäler betreut täglich 24 Stunden lang PatientInnen nach Operationen, bei starken chronischen Schmerzen im Rahmen des stationären Aufenthaltes und ambulante PatientInnen in den Schmerzambulanzen. Dabei werden unterschiedlichste und modernste Behandlungsformen angewendet.

Im Rahmen des dritten Wiener Schmerztags informierten sich rund 8.000 WienerInnen über verschiedene Möglichkeiten der Behandlung von chronischen Schmerzen. Den BesucherInnen hat es vor allem die persönliche Gesundheitsberatung angetan, darunter etwa eine 3D-Wirbelsäulenvermessung, Halswirbelchecks, Haltungs- und Bewegungstests sowie eine Gang- und Fußanalyse. (Schluss) baj

Achtung: Zu dieser Meldung ist demnächst eine Bildberichterstattung geplant. In einer OTS-Aussendung wird auf die online-Abrufbarkeit noch hingewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johann Baumgartner
Mediensprecher StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81238
Fax: 01 4000-99-81 238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: johann.baumgartner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0035