Frauenberger zum Tag zur Abschaffung von Tierversuchen

EU setzt wichtigen Schritt

Wien (OTS) - Anlässlich des internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche heute ,Freitag, bezeichnete die Wiener Tierschutzstadträtin Sandra Frauenberger den EU Stopp von Tiertests für Kosmetika als wichtigen Schritt. Die seit März geltende Richtlinie besagt außerdem, dass auch keine kosmetischen Produkte gehandelt werden dürfen, die auf diese Weise getestet wurden. Damit wird auch verhindert, dass solche Kosmetika in die EU importiert werden. Frauenberger: "Das ist ein Etappensieg für den Tierschutz in Europa und macht einmal mehr deutlich, dass die EU gerade auch im Bereich des Tierschutzes wichtige Maßnahmen setzen kann und das auch tut."

Die neue EU - Richtlinie zwingt die Hersteller jedenfalls dazu, Alternativen zu den Tierversuchen anzuwenden.
Grundsätzlich müsse aber, so die Tierschutzstadträtin abschließend, auf allen Gebieten der Forschung und Entwicklung darauf gedrängt werden, Tierversuche möglichst zu vermeiden und - wo das derzeit noch nicht möglich sei - die Anzahl der verwendeten Versuchstiere und die für die Tiere damit verbundenen Belastungen jedenfalls so gering wie möglich zu halten. (schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gabriele Philipp
Mediensprecherin StRin Sandra Frauenberger
Telefon: 01 4000-81295
E-Mail: gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0030