City-Festwochen - SP-Staudinger: "Sieben Tage gescheiterte Stenzel-Festspiele"

Stenzel'sche Aktivitäten sind kein Ersatz für die echten Bezirksfestwochen "Festival der Bezirke"

Wien (SPW-K) - "Die Stenzel-Festspiele waren schlicht ein Flop", stellt Martin H. Staudinger, stellvertretender SPÖ-Klubobmann der Inneren Stadt fest. Stenzel habe durch ihr Ausscheren bei den Bezirksfestwochen zwar sieben Tage Programm zusammengebracht, im Vergleich zu dem "Festival der Bezirke", das sich über drei Wochen erstreckt, erscheinen Stenzels Festivitäten mickrig, sagt Staudinger.

Die heurigen Bezirksfestwochen "Festival der Bezirke" erstrecken sich vom 1. bis zum 23. Juni und beginnen mit einem großen Eröffnungsfest am 1. Juni am Morzinplatz. "Echte drei Wochen lang machen wir Programm für die Bewohner des ersten Bezirks mit speziellem Fokus auf kleine Kulturinitiativen des Bezirks, die den Stenzel'schen Geschmacksrichtlinien nicht entsprochen haben", kündigt Staudinger an.

Martin H. Staudinger ist überzeugt, mit dem "Festival der Bezirke" mehr für die Bewohner und die Kunst- und Kulturschaffenden des Bezirks zu erreichen. "Mit LED-Walls hat Stenzel nur Touristen erreicht. Hier von 200.000 Besuchern zu sprechen ist dreist: ich kann mit allem, was ich am Stephansplatz aufstelle erklären, Hunderttausende Personen zu erreichen", sagt Staudinger.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003