Neue Plattform für Tageszeitungen mit angeschlossener eigener Druckerei

VÖZ bildet "Interessengemeinschaft Druck"

Wien (OTS) - Im Rahmen des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) wurde eine "Interessengemeinschaft Druck" gebildet, über deren formale Gründung der Vorstand in seiner nächsten Sitzung am 19. Mai entscheiden wird. Mitglieder der Interessengemeinschaft (IG) sind jene Tageszeitungen, die selbst oder deren Muttergesellschaften eigene Druckereien haben.

Anlass für die Gründung sind die Verhandlungen des Verbandes Druck und Medientechnik, bei dem auch die IG-Teilnehmer Mitglied sind, zu einem neuen Drucker-Kollektivvertrag. Die Interessengemeinschaft soll innerhalb des VÖZ eine Plattform bilden, um sich besser koordinieren und abstimmen zu können, die Wünsche und Positionen der Zeitungsdrucker bestmöglich einzubringen sowie die Verhandlungen zum Kollektivvertrag innerhalb des Verbandes Druck und Medientechnik konstruktiv zu begleiten. Nach dem Verständnis der Mitglieder der IG Druck sollte es auf jeden Fall einen Kollektivvertrag geben, der den Anliegen beider Verhandlungspartner bestmöglich Rechnung trägt.

Als Sprecher der IG Druck fungiert der Vorstandsvorsitzende der Moser Holding AG, Mag. Hermann Petz.

Rückfragen & Kontakt:

Verband Österreichischer Zeitungen
Hannes Schopf, Tel. 0 664 33 29 419

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0001