Grüne Kritik an Yppenplatz-Plänen: Zu spät, zu wenig, zu langsam!

Wien (OTS) - Als bei weitem nicht ausreichend bezeichnen die
Grünen Ottakring die Pläne zur Umgestaltung des Yppenplatzes. "Natürlich sind attraktive Sitzgelegenheiten und zusätzliche Bäume zu begrüßen", so Martin Grabler, Klubvorsitzender der Grünen Ottakring, "schließlich werden damit langjährige Forderungen der AnrainerInnen und Marktbesucher erfüllt."

Dennoch reichen die vorgestellten Pläne bei weitem nicht aus: So soll die Nordzeile des Marktes am Yppenplatz unter der Woche als Autoabstellplatz dienen. Diese Straßenfläche vor den Häusern Yppenplatz 1 bis 3 könnte jedoch viel sinnvoller genutzt werden: als Erweiterung des Marktes und als eine Weiterführung der Fußgängerzone zur Verbindung zwischen Piazza und Huberpark.

"Es bietet sich an, diese Nordzeile als Erholungs- und Verweilzone für MarktbesucherInnen auszugestalten und die neuen Sitzmöbel auch hier aufzustellen. Es ist völlig unverständlich, dass diese Chance nicht genützt wird", so Grabler, der darauf hinweist, dass die SPÖ Ottakring gestern in der Bezirksvertretungssitzung den Grünen Antrag auf eine Fußgängerzone abgelehnt hat.

Weitere Kritikpunkte der Ottakringer Grünen betreffen das Fehlen von geeigneten Fahrradabstellanlagen und die Tatsache, dass in Ottakring im Gegensatz zu anderen Bezirken noch kein professionelles Marktmanagement eingesetzt wurde. "Die Attraktivität des gesamten Marktes hängt auch stark von der Vielfalt des Angebotes ab -letztlich die Kernaufgabe eines Marktmanagements, das bei vielen Märkten in Wien bereits installiert wurde, jedoch nicht in Ottakring", so Grabler.

Nicht einzusehen sei auch, dass mit den längst fälligen Maßnahmen teilweise noch ein ganzes Jahr gewartet werden soll. "Die Neugestaltung des Yppenplatzes muss sofort beginnen und auch die Nordzeile umfassen, sonst bleiben die ambitionierten Pläne der SPÖ Stückwerk", so Grabler abschließend.

Rückfragen bitte an Martin Grabler, 0664/831 75 20.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004