VP-Korosec zu KH Nord: Gigantomanie gepaart mit schlechter Erreichbarkeit

Wien (VP-Klub) - "Das geplante Krankenhaus Nord werbewirksam als High-Tech-Spital mit Wohlfühlcharakter anzupreisen, ist angesichts der Pannenserie rund um dieses SPÖ-Prestigeprojekt ein wirklich starkes Stück", meint LAbg. Ingrid Korosec, Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, nach der Eröffnung einer Ausstellung mit aktuellen Informationen zum Spitalsneubau. "Ständig wurde uns ein neuer Termin für die Fertigstellung genannt, anfangs war von 2011 die Rede, dann schien das Projekt überhaupt vom Tisch und jetzt spricht man vom Jahr 2013. Wann das Spital dann tatsächlich den Vollbetrieb aufnehmen kann, steht in den Sternen", kritisiert Korosec die mangelhafte Planungskompetenz der Verantwortlichen.

Fass ohne Boden?

Auch in punkto Finanzierung scheine ein böses Erwachen vorprogrammiert: "Voll Eigenlob werden hier stolz Baupläne, Computergrafiken und das Siegermodell des Architekturwettbewerbs präsentiert, man verschweigt aber, dass niemand mit Bestimmtheit voraussagen kann, was das Ganze die WienerInnen schlussendlich kosten wird", pocht die Abgeordnete auf besonders hohe Sorgfalt bei der finanziellen Gebarung. Unfassbare Preissteigerungen bei Spitalsprojekten hätten in Wien nämlich leider eine lange Tradition, so Korosec.

U6 Verlängerung unumgänglich

Auch die Anbindung des Krankenhauses an das öffentliche Verkehrsnetz sei noch lange nicht geklärt. Wenn sich hier nicht bald etwas tue -etwa durch die von der ÖVP schon seit geraumer Zeit geforderte Verlängerung der U6 bis zur Stadtgrenze - drohe Wiens Norden schon bald der Verkehrskollaps. "Warum sollen AnrainerInnen und künftige Spitals-KlientInnen unter dieser verfehlten Gesundheits- und Verkehrspolitik leiden? Spital und U6-Station müssen beide am gleichen Tag eröffnet werden", fordert Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002