EANS-Adhoc: ROSENBAUER KONZERN Umsatz (+ 17 %) und EBIT (+ 30 %) erneut gesteigert Dividendenerhöhung von 0,7 EUR auf 0,8 EUR je Aktie Weitere Steigerung bei Umsatz und Ergebnis in 2009 erwartet

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

24.04.2009

|KONZERNKENNZAHLEN | |2008 |2007 |Vdg. in % | |Umsatzerlöse |EUR Mio |500,3 |426,1 |+ 17 % | |EBIT |EUR Mio | 39,9 | 30,8 |+ 30 % | |EBT |EUR Mio | 32,3 | 25,4 |+ 27 % | |Konzernergebnis |EUR Mio | 25,1 | 19,9 |+ 26 % | |Cashflow aus der operativen |EUR Mio | 20,4 | 24,1 |- 15 % | |Tätigkeit | | | | | |Bilanzsumme |EUR Mio |251,0 |228,8 |+ 10 % | |Eigenkapital in % der | | 36,7 % | 31,8 % |+ 15 % | |Bilanzsumme | | | | | |Investitionen |EUR Mio | 12,2 | 7,1 |+ 72 % | |Gewinn je Aktie |EUR | 2,9 | 2,2 |+ 32 % | |Dividende je Aktie |EUR | 0,8 1) | 0,7 |+ 14 % | |Mitarbeiterstand zum 31.12. | |1.795 |1.651 | + 9 % | |Auftragseingang |EUR Mio |556,7 |458,7 |+ 21 % | |Auftragsbestand zum 31.12. |EUR Mio |459,2 |375,4 |+ 22 % |

1) Vorschlag an die Hauptversammlung

Der Konzernumsatz stieg im abgelaufenen Jahr auf EUR 500,3 Mio (2007: EUR 426,1 Mio). Mit EUR 74,2 Mio konnte - ausschließlich durch organisches Wachstum - die mit Abstand höchste Umsatzsteigerung in der Geschichte des Unternehmens erzielt werden. Getragen wurde diese Entwicklung vor allem vom Exportgeschäft der ROSENBAUER International AG sowie dem Segment Deutschland.

Das operative Ergebnis (EBIT) konnte im Jahr 2008 um 30 % auf den höchsten bisher erreichten Wert von EUR 39,9 Mio (2007: EUR 30,8 Mio) gesteigert werden. Die Hauptergebnisträger waren die ROSENBAUER International AG mit einer erneuten Verbesserung im Exportgeschäft sowie die US-Gesellschaften. Das strategische Ziel, die EBIT-Marge kontinuierlich zu steigern, konnte auch im Jahr 2008 erreicht werden. So wurde die EBIT-Marge von 7,2 % (2007) auf 8,0 % verbessert.

Ausblick: Das im Berichtsjahr begonnene Ausbauprogramm der Fertigungskapazitäten im Konzern wird auch im Jahr 2009 mit unverminderter
Intensität fortgeführt. Das geplante Investitionsvolumen in Höhe von rund EUR 12 Mio wird dabei deutlich über dem Niveau der voraussichtlichen Abschreibungen liegen. Schwerpunkte des Investitionsprogramms sind die Kapazitätserweiterung an den österreichischen Standorten Leonding und Neidling. Hier werden zusätzliche Montagelinien für die Fahrzeugproduktion sowie verbesserte Kunden-und Servicebereiche geschaffen.

Auch für das Geschäftsjahr 2009 rechnet das Management damit, dass sich der Trend der letzten Jahre fortsetzen wird. Auf Basis des hohen Auftragsbestandes wird davon ausgegangen, dass die positive Entwicklung bei Konzernumsatz und EBIT fortgesetzt werden kann.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Rosenbauer International AG Paschingerstrasse 90 A-4060 Leonding Telefon: +43(0)732 6794 568 FAX: +43(0)732 6794 89 Email: ir@rosenbauer.com WWW: www.rosenbauer.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000922554 Indizes: WBI, ATX Prime Börsen: Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Stuttgart, Amtlicher Markt: Wiener Börse AG Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Rosenbauer International AG
Mag. Gerda Königstorfer
Tel.: 0732/6794-568
gerda.koenigstorfer@rosenbauer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0002