Festveranstaltung an der österreichischen Botschaft Berlin anlässlich des 100. Geburtstags von Peter F. Drucker

Vortragsabend zur Erinnerung an den Pionier der modernen Managementlehre österreichischer Herkunft, Peter F. Drucker

Berlin (OTS) - Der Botschafter der Republik Österreich, Dr. Christian Prosl, eröffnete am 21. April anlässlich des 100. Geburtstags von Peter F. Drucker eine gemeinsam mit der Peter Drucker Society of Austria organisierte Festveranstaltung im Fritz-Hoess Auditorium der Österreichischen Botschaft Berlin. Es referierten der Vorstand Personal und Arbeitsdirektor der Deutschen Telekom, Thomas Sattelberger, der Geschäftsführende Gesellschafter der Delta Management Consultants, Peter Paschek, sowie der Präsident der Peter Drucker Society of Austria, Richard Straub.

In den Vorträgen wurde der ideengeschichtliche Hintergrund des Werkes von Peter F. Drucker behandelt und die Bedeutung seiner Theorien für das moderne Management hervorgehoben. Drucker verfasste seit den 1940er Jahren zahlreiche einflussreiche Werke über Theorie und Praxis des Managements und gilt daher als Pionier der modernen Managementlehre. Er war seiner geistigen Herkunft nach ein Gesellschaftsdenker, den die Grundlagen einer funktionierenden Gesellschaft zutiefst bewegt haben. Als Zeitzeuge hatte er die katastrophalen wirtschaftlichen und politischen Folgen der Wirtschaftskrise der 30er Jahre in Europa beobachten können, die seine Theorien erheblich beeinflussten. Die aktuelle Krise hat aufgezeigt, wie bedeutend die Grundlagen des Handelns im Management von Unternehmen, Nonprofit Institutionen, Öffentlichen Körperschaften und anderen gesellschaftsrelevanten Organisationen sind. Peter Drucker besticht in seinen Werken durch große Klarheit und Übersicht. Unabhängig von zeitweise favorisierten Erfolgsansätzen ging er seinen durch Vernunft und wissenschaftliche Betrachtung geprägten Weg.

Peter F. Drucker (1909 - 2005) wurde in Wien geboren. Er wuchs in einem Elternhaus auf, das ein Treffpunkt für Intellektuelle und Wissenschaftler war. Ende der 20er Jahre ging Drucker nach Deutschland und arbeitete als Journalist. 1933 emigrierte er zunächst nach England, wo er im Bankwesen arbeitete. Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges ließ sich Drucker dann in den USA nieder. Dort begann Anfang der 40er Jahre seine eigentliche Karriere: Als Berater von General Motors und anderen Großunternehmen schuf er die Grundlagen für das moderne Management.

Die Peter Drucker Society of Austria wird vom 19. - 20. November 2009 im Haus der Industrie in Wien das 1. Globale Drucker Forum veranstalten.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Berlin
Presse und Information
Tel: 0049/30/20287/161
Fax: 0049-30-2290569
Email: amelie.schoenbaumsfeld@bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0004