Kroatiens Top-Anwalt rechnet mit Staatspräsident Mesic und Justiz ab.

Zvonimir Hodak, Anwalt des von Österreich ausgelieferten Vladimir Zagorec und Vater der nach der Auslieferung ermordeten Ivana Hodak im Exklusiv-Interview.

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin NEWS veröffentlicht in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe ein umfassendes Exklusiv-Interview mit Zvonimir Hodak, dem Anwalt des von Österreich nach Kroatien ausgelieferten einstigen obersten Waffeneinkäufers Kroatiens, Vladimir Zagorec.

Hodaks 26jährige Tochter Ivana wurde kurz nach der Auslieferung von Zagorec in Zagreb ermordet. Hodak spricht auch über den am Rande in die Causa involvierten Herausgeber des kroatischen Wochenmagazins "Nacional", Ivo Pukanic, der wenig später mit einer Autobombe getötet wurde.

Hodak attackiert nun die kroatische Justiz und die kroatische Politik frontal: Er sei überzeugt, dass der als Mörder seiner Tochter verhaftete Obdachlose "kein Motiv hatte". Die Polizei hätte zuvor von "der Tat eines absoluten Profis" gesprochen. Hodak ist überzeugt, dass die Ermordung seiner Tochter eine "Nachricht" an ihn gewesen sei: "Man wollte, dass ich in meiner Verteidigung von Vladimir Zagorec flexibler und weicher sein soll."

Die Verurteilung seines Klienten Vladimir Zagorec, dem vorgeworfen wird, Diamanten, die zur Anschaffung eines ukrainischen Raketensystems bestimmt waren, unterschlagen zu haben, sei schon vor dem Prozessbeginn festgestanden. Hodak: "Das war ein reiner Polit-Prozess, bei dem es keinen einzigen Beweis gab." Hinter dem "Skandal-Urteil" stünde "die kroatische Regierung".

Hodak spricht im Interview von einer Verbindung des Hauptbelastungszeugen gegen Zagorec zum kroatischen Staatspräsidenten Stipe Mesic, mit dem dieser Zeuge eine Vereinbarung getroffen hätte. In der Berufungsverhandlung zum Prozess gegen Zagorec werde man diese Verbindungen öffentlich machen.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0007