Swoboda begrüßt EU-Energiepaket

Wien (SK) - "Der Kompromiss zwischen Europäischem Parlament und
Rat zum Energiepaket ist ein gutes Ergebnis", zeigte sich der SPÖ-Europaabgeordnete und Vizepräsident der sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament Hannes Swoboda zufrieden. Er hat sich als Schattenberichterstatter insbesondere mit der Liberalisierung des Gasmarktes beschäftigt und u.a. Maßnahmen für mehr Energieeffizienz und KonsumentInnenschutz eingefordert. ****

Im Plenum stimmten die Abgeordneten heute, Mittwoch, mehrheitlich für das Paket. "Nicht nach ideologischen sondern nach praktischem Nutzen für alle Beteiligten wurde entschieden. Die nationalen Regulatoren in den einzelnen Mitgliedsstaaten erhalten mehr Macht. Die Kriterien, nach denen sie arbeiten, sind europäisch und bieten eine einheitlichen Standard. Auch die Schaffung einer europäischen Agentur ist eine Grundlage für einen wirklichen gemeinsamen europäischen Markt, von dem die Konsumentinnen und Konsumenten profitieren. Für sie gibt es in diesem so elementaren Versorgungsbereich mehr Rechte und mehr Transparenz", so Swoboda abschließend. (Schluss) sw/mp

Rückfragehinweis: Claudia Saller, SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel. +32 (0) 2 28 43364, Mobil: +32 (0) 475 6066 34

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014