AVISO: Internationale Konferenz "Die soziale Dimension des Binnenmarktes"

vida und internationale Eisenbahnergewerkschaften laden zum ExpertInnenforum

Wien (vida/ÖGB) - Bei der Gestaltung der Europäischen Gemeinschaft spielte der Binnenmarkt, ein Europa ohne Grenzen, eine wichtige Rolle in der Politik der Europäischen Kommission und des Rates. Von Beginn an war geplant, auch eine starke soziale Dimension in der Gemeinschaft aufzubauen. Heute könnte der Konferenztitel aus Sicht der Gewerkschaften und der ArbeitnehmerInnen in Europa auch ein Fragezeichen tragen, denn der freie Wettbewerb erhält meist Priorität vor sozialen Aspekten. ++++

Die Gewerkschaft vida lädt MedienvertreterInnen zur internationalen Konferenz für ArbeitnehmervertreterInnen des Eisenbahn- und Transportsektors ein. Bei der Konferenz, die gemeinsam von acht Eisenbahngewerkschaften organisiert wird, stehen hochrangige ReferentInnen und ExpertInnen zur Verfügung.

Zeit:
- Montag, 27. April 2009, 9.00 bis 19.00 Uhr: "Grundlagen und Zukunftsperspektiven
europäischer Sozialpolitik"
- Dienstag, 28. April 2009, 9.00 bis 13.00 Uhr: "Verbesserung sozialer Aspekte:
Sicherheit am Arbeitsplatz versus Gewalt im Personenverkehr"

Ort:
Hotel Mercure, 1150 Wien, Felberstraße 4

TeilnehmerInnen unter anderem:
- Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
- Wilhelm Haberzettl, stv. vida-Vorsitzender, Präsident der Europäischen
Transportarbeiter-Föderation
- Evelyn Regner, Kandidatin zum Europäischen Parlament, ÖGB
- GewerkschafterInnen und KandidatInnen für die Wahl zum Europäischen

Parlament aus Bulgarien, Deutschland, Rumänien, Kroatien, Ungarn, Österreich und Dänemark

Das detaillierte Programm der Konferenz finden Sie auf www.vida.at

ÖGB, 22. April 2009 Nr. 225

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft vida
Martina Fassler
Tel: 01/54641-117
martina.fassler@vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002