Fachkongress WoMenPower startet am Freitag, den 24. April

Hannover (ots) -

  • Lebens- und Karriereplanung sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Fokus
  • Podium diskutiert veränderte Rollenbilder in den Medien Ein prominent besetztes Podium diskutiert am Freitag im Rahmen des Fachkongresses WoMenPower, inwieweit sich die Rollenbilder in den Medien verändert haben. Moderiert wird die Diskussion von der NDR-Moderatorin Bettina Tietjen. Podiumsteilnehmer sind der NDR-Intendant Lutz Marmor, die Chefredakteurin der taz, Bascha Mika, Dr. Reiner Esser von der ZEIT, Marion Knaths, Management-Trainerin und Autorin sowie Beate van den Berg von McCann Erickson und Bea Schmidt von der Bavaria Fernsehproduktion. Frauen sind in unserer Gesellschaft immer besser ausgebildet und wollen sich nicht zwischen Kindern und Beruf entscheiden, sondern Beides vereinbaren. Welchen Einfluss und welche Verantwortung haben die Medien dabei, traditionelle Vorstellungen durch neue Rollenbilder abzulösen und damit Menschen zu ermutigen, neues Verhalten auszuprobieren? Diese Fragen wird Bettina Tietjen mit den Diskussionsgästen erörtern. Unter dem Motto "Karriere in Zeiten der Globalisierung" findet der Fachkongress WoMenPower am 24. April im Rahmen der HANNOVER MESSE 2009 statt. Die Teilnehmer erwartet ein hochkarätiges Programm mit insgesamt 31 Vorträgen und Workshops zu den Themen Lebens- und Karriereplanung sowie Work Life Balance. Der Kongress richtet sich an qualifizierte Frauen und Männer im Beruf, an Berufseinsteiger/innen, Personalverantwortliche und -berater/innen, Führungskräfte sowie Unternehmer/innen. Die Tageskarte kostet 59 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie beinhaltet eine Messeeintrittskarte sowie die Teilnahme am Fachkongress und Workshopprogramm. Es ist eine Vorabregistrierung per Fax oder Online-Formuar unter www.womenpower-kongress.de erforderlich. Über die HANNOVER MESSE 2009 Das weltweit wichtigste Technologieereignis findet vom 20. bis 24. April 2009 in Hannover statt. Dabei präsentieren sich folgende Leitmessen: INTERKAMA+, Factory Automation, Industrial Building Auto¬mation, Motion, Drive & Automation, Digital Factory, Subcontrac¬ting, Energy, Wind, Power Plant Technology, MicroTechnology, SurfaceTechnology, ComVac sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2009 sind Industrieautoma¬tion, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zuliefe¬rung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Die Republik Korea ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2009. Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter: www.hannovermesse.de/presseservice

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Brigitte Mahnken-Brandhorst
Tel. +49 511 89-31024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006