AKS und SJÖ starten BürgerInneninitiative für Bildungsmilliarde und Beibehaltung der schulautonomen Tage!

Jugendorganisationen rufen mit Medienaktion zum bundesweiten Aktionstag am 24. April auf

Wien (OTS) - Mit einer Medienaktion vor der GÖD-Zentrale protestierten AktivistInnen der Aktion Kritischer SchülerInnen (AKS) und der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ) gegen die Einigung zwischen Bundesregierung und LehrerInnengewerkschaft und die Streichung der schulautonomen Tage. Klaus Baumgartner von der AKS ruft zum Protest am 24. April in ganz Österreich auf und kündigt eine BürgerInneninitiative an: "Wir setzen uns gegen die Einigung in der Bildungsdebatte, die wieder einmal auf dem Rücken der SchülerInnen ausgetragen wird, zur Wehr. Deshalb starten wir eine BürgerInneninitiative, mit der wir alle SchülerInnen einladen, für die Bildungsmilliarde und die Beibehaltung der schulautonomen Tage zu unterschreiben."

Baumgartner kritisiert das Verhalten der GÖD in der Bildungsdebatte heftig: "Die LehrerInnengewerkschaft hat nie im Interesse der SchülerInnen gehandelt, das hat sie abermals bewiesen. Die Streichung der schulautonom freien Tage signalisiert, dass die Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer und somit die Sicherung der Bildungsqualität für die GÖD nicht von Bedeutung ist. Somit bestätigte die GÖD wieder einmal ihre Blockadehaltung bei wichtigen Schulreformen und -verbesserungen."

Die AKS startet deshalb gemeinsam mit der Sozialistischen Jugend eine österreichweite BürgerInneninitiative. SJÖ-Vorsitzender Wolfgang Moitzi erklärt die Stoßrichtung der Petition: "Die SchülerInnen wurden bisher nicht in die Bildungsdebatte miteinbezogen, deshalb tragen wir die Interessen der SchülerInnen direkt ins Parlament. Am Freitag, dem bundesweiten Bildungsaktionstag, werden wir die tausenden SchülerInnen einladen, für die Beibehaltung der schulautonom freien Tage und die Bildungsmilliarde, mit der Bildungsreformen hin zur gemeinsamen und ganztägigen Schule finanziert werden sollen, zu unterschreiben," so Moitzi.

Baumgartner und Moitzi rufen abschließend alle SchülerInnen auf, sich am Aktionstag am 24. April in ganz Österreich zu beteiligen. Die Orte und Termine der Proteste finden sich in Kürze auf www.bildungsmilliarde.at

Fotos von der Medienaktion zur freien redaktionellen Verfügung finden Sie auf www.sjoe.at!

Rückfragen & Kontakt:

AKS, Klaus Baumgartner, 0699/114 08 142
SJÖ, Philipp Lindner, 0699/81 25 22 41

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0002