Erber: Erleichterung zur Bewältigung des täglichen Lebens von Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Land NÖ unterstützt Landesverband der Gehörlosenvereine mit 131.500 Euro

St. Pölten (NÖI) - "Auf dem Weg zur Sozialen Modellregion lassen wir in Niederösterreich niemanden alleine. Daher hat die NÖ Landesregierung nun eine Förderung des Landesverbandes der Gehörlosenvereine in der Höhe von 131.500 Euro für das heurige Jahr beschlossen", berichtet VP-Sozialsprecher LAbg. Toni Erber.

"Zur besseren Betreuung von gehörlosen Menschen hat der Landesverband zwei Dolmetscherinnen der Gebärdensprache sowie eine Assistentin angestellt. Ihr Aufgabenbereich umfasst praktisch den gesamten Lebensbereich der gehörlosen Menschen: Begleitung zu Behörden oder Ärzten, Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen, Hilfestellung bei Wohnungsproblemen sowie vor allem Unterstützung bei Problemen am Arbeitsplatz", weiß Erber.

"Da die Existenz der NÖ Gehörlosenvereine eine wesentliche Erleichterung für Gehörlose zur Bewältigung des täglichen Lebens schafft und dadurch ein wichtiger Beitrag zur Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen geleistet wird, ist das ein wichtiger Beschluss der NÖ Landesregierung auf unserem Weg zur Sozialen Modellregion", so der VP-Sozialsprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001