"profil": Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann verlässt sich für seine erste Spielzeit vor allem auf bewährte Regie-Kräfte

Stefan Pucher, David Bösch, Roland Schimmelpfennig und Alvis Hermanis werden, wie auch das Nature Theater of Oklahoma, an der Burg inszenieren

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, wird Matthias Hartmanns erste Spielzeit am Wiener Burgtheater einiges an Déjà-vu-Erlebnissen bringen - und es werden vor allem Regisseure ans Werk gehen, mit denen er bereits am Schauspielhaus Zürich gearbeitet hat: Stefan Pucher wird gleich zwei Inszenierungen übernehmen - die Struwwelpeter-Oper "Shockheaded Peter", die mit Petra Morzé, Birgit Minichmayr, Michael Masula und dem Musiker Jacques Palminger derzeit in Berlin erarbeitet wird, sowie die mit Catrin Striebeck besetzte Shakespeare-Tragödie "Antonius und Cleopatra". Jungstar David Bösch soll Dea Lohers Stück "Adams Geist" von 1998 auf die Bühne bringen; der weltweit gefeierte lettische Regisseur Alvis Hermanis wird wie Bösch sein Burg-Debüt feiern. Roland Schimmelpfennigs Asia-Imbiss-Groteske "Der goldene Drache" wird einen Tag nach Hartmanns "Faust"-Eröffnungsspektakel in einer Inszenierung des Autors zur Uraufführung kommen. Unerwartet immerhin das Engagement des New Yorker Performance-Kollektivs Nature Theater of Oklahoma, das ebenfalls an der Burg gastieren wird; die Proben werden in New York bereits im Sommer laufen.

Breiter Raum soll an der Burg 2009/10 dem Schauspieler Michael Maertens gewährt werden: Er wird nicht nur in Stefan Bachmanns Bearbeitung von Alfred de Mussets Drama "Lorenzaccio" und in einer Wiederaufnahme der neun Jahre alten Peymann-Adaption von Shakespeares "Richard II" zu sehen sein, sondern auch in Hartmanns "Amphitryon"-Variation von 2006 - und er wird neben Sunnyi Melles in Bernhards "Immanuel Kant", wieder inszeniert von Hartmann selbst, auf der Bühne stehen. Die Mimen Oliver Stokowski und Martin Wuttke sollen zudem vertraglich an die Burg gebunden werden.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0010