Strache: Raiffeisen: Völlige unzureichende Anfragebeantwortung durch Landwirtschaftsministerium

Wien (OTS) - Empört über die unzureichende Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch den Landwirtschaftsminister zeigte sich heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. Die FPÖ wollte in einer Anfrage Auskunft darüber, wieviele Personen im Ministerium eine Nebentätigkeit für den Raiffeisen-Konzern ausüben oder eine sonstige Funktion in der Raiffeisen-Gruppe ausüben.

Minister Berlakovich habe diese Fragen lediglich mit dem Hinweis auf eine andere parlamentarische Anfrage beantwortet und selbige beigelegt. Aus dieser gehe aber nur hervor, in welche Gremien welche Personen vom Ministerium entsendet worden seien, so Strache. Offenbar wolle man sich auf diese Weise im Landwirtschaftsministerium um eine konkrete Stellungnahme herumdrücken. Die FPÖ werde hier sicher nicht locker lassen. Strache verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Möglichkeit einer Anfragebesprechung im Plenum des Nationalrats.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006