Mars: Dr. Gottfried Gröbl tritt in den Ruhestand

Gilles Morel übernimmt Führung der Region Osteuropa

Wien (OTS) - Dr. Gottfried Gröbl gibt bekannt, dass er nach 25 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für Mars in den Ruhestand getreten ist. Gröbl war seit 1990 Generaldirektor von Mars Austria und hat darüber hinaus verschiedene Konzernfunktionen (unter anderem als COO für Westeuropa) ausgeübt. In den letzten fünf Jahren führte er - als President CEE/CIS und Mitglied der weltweiten Konzernleitung von Mars, Incorporated - eine Region von 32 Märkten, die neben Zentral-und Osteuropa auch Russland und alle anderen GUS-Staaten umfasste, mit über 7.000 Mitarbeitern und mehreren auch technologisch komplexen Fabriken. Mit einer auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Märkte ausgerichteten dezentralen Organisation, konsequenter Förderung von Eigenverantwortung und Innovationsgeist bei den Mitarbeitern und dem Aufbau starker Marken entwickelte sich diese Region zu einer der am raschesten wachsenden im Konzern: So hat sich der Umsatz in den vergangenen fünf Jahren auf 2,9 Mrd. Dollar verdreifacht und damit wesentlich zum weltweiten organischen Wachstum des Konzerns beigetragen. Auch im Krisenjahr 2008 konnte eine Steigerung um 19 Prozent erwirtschaftet werden.

DI Gilles Morel, MBA übernimmt einen Teil von Gröbls Agenden in Zentral- und Osteuropa. Morel, 43, hat seine Tätigkeit bei Mars vor 18 Jahren in seiner Heimat Frankreich begonnen. In den letzten 13 Jahren war er in verschiedenen Management-Funktionen in Zentral- und Osteuropa tätig, darunter im Marketing, als Marktverantwortlicher und zuletzt als Regional Vice President für Supply, strategische Entwicklung und Innovation. Seine neue Aufgabe als Regional President Mars CE wird er weiterhin vom Standort Bruck/Leitha aus erfüllen.

Die Region Mars Central Europe (CE) umfasst 20 Märkte in Zentral-und Osteuropa - von den Baltischen Staaten und Finnland über Ex-Jugoslawien bis Rumänien sowie auch Israel und Palästina. Mars produziert und vertreibt dort die drei Produktkategorien Schokolade, Tiernahrung und Lebensmittel. Das Unternehmen war die treibende Kraft bei der Entwicklung des Tiernahrungsmarkts und gehört auch zu den am raschesten wachsenden Schokoladeherstellern in der Region. Insgesamt beschäftigt Mars CE über 3.000 Mitarbeiter.

Aufgrund des hohen Potenzials dieser Märkte verfolgt Mars seine ambitionierten Pläne für die Region trotz Wirtschaftskrise weiter: So will Gilles Morel auch in Zukunft in die regionalen Märkte und Fabriken investieren (von derzeit vier Fabriken stehen zwei in Polen und je eine in Litauen und Ungarn), mit Fokus auf Marken und Mitarbeiter. Schon in der Vergangenheit konnte sich Mars in Osteuropa durch konsequentes Festhalten an langfristigen Aufbaustrategien auch in Krisenzeiten behaupten. Angesichts des fortschreitenden Konjunktureinbruchs hat sich Mars mehr denn je zum Ziel gesetzt, den Konsumenten weiterhin genussvolle Momente für Mensch und Tier mit hochwertigen Produkten und zu einem überzeugenden Preis-/Leistungsverhältnis zu bieten.

Mars, Incorporated ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit rund 250 Niederlassungen in 67 Ländern und sechs Geschäftsbereichen: Schokolade, Heintiernahrung, Lebensmittel, Getränke, Symbioscience (Forschung) sowie seit 2008 Wrigley Gum and Sugar. Durch die Akquisition von Wrigley ist das Gesamtunternehmen auf 70.000 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von ca. 30 Mrd. Dollar gewachsen. Zu den weltbekannten Marken der Gruppe gehören u.a. M&M’s, Snickers und Mars, Uncle Ben’s, Pedigree und Whiskas.

Fotos von Gottfried Gröbl und Gilles Morel zum Download unter:
http://www.skills.at/images/mars/

Rückfragen & Kontakt:

Franziska Zehetmayr, Corporate Affairs, Mars Austria
Tel.: 02162-601-4949, franziska.zehetmayr@eu.effem.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001