NEWS: Strafanzeige gegen Karl-Heinz Grasser in Causa Meinl

Staatsanwaltschaft bestätigt Ermittlungen gegen Ex-Finanzminister

Wien (OTS) - In der morgen erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS wird eine Strafanzeige, datiert mit 9. April 2009, gegen den früheren Finanzminister Karl-Heinz Grasser veröffentlicht.

In dieser Strafanzeige wird Grasser schwerer Betrug, Amtsmissbrauch, Anstiftung zum Amtsmissbrauch, Verbotene Intervention und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Hinter der sehr detaillierten Anzeige könnten geprellte Anleger oder auch Insider aus dem Bereich Finanzmarktaufsicht oder Nationalbank stecken.

Karl-Heinz Grasser, für den die Unschuldsvermutung gilt, war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Auf NEWS-Nachfrage bestätigte die Staatsanwaltschaft Wien, dass bereits ein Ermittlungsakt gegen Karl-Heinz Grasser angelegt wurde, der auch diese neue Strafanzeige enthält.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0007