BMWFJ schreibt Kinderbetreuungspreis 09 aus

Eine Initiative für zusätzliche Sommerferienbetreuung - Berufstätige Eltern sollen auf zusätzliche Angebote für die Sommerferien 09 zurück greifen können.

Wien (BMWFJ/OTS) - "Gerade die langen Sommerferien sind oft eine große Herausforderung für Eltern, ihre Berufstätigkeit mit der Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen", betont Christine Marek, Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend.

Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend zeichnet deshalb mit dem Kinderbetreuungspreis 2009 wiederum jene Betreuungseinrichtungen aus, die neben ihrem Regelangebot auch während der Sommerferien 2009 zusätzliche Kinderbetreuungsplätze auf die Beine stellen.

"Viele Unternehmen bieten während der Ferienzeit für die Kinder ihrer Mitarbeiter eine Betreuung an, daher ist es mir wichtig, dass sich heuer erstmals auch Unternehmen am Wettbewerb beteiligen können", so Wirtschaftsminister Mitterlehner.

Die besten Projekte werden mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt Euro 12.500,- ausgezeichnet. Dadurch werden die besten Projekte nicht nur öffentlich ausgezeichnet, sondern auch finanziell unterstützt.

Einreichen können Österreich-weit alle öffentlichen und privaten Kinderbetreuungseinrichtungen sowie jene Unternehmen, die eigeninitiativ Kinderbetreuung anbieten.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein zusätzliches Betreuungsangebot während der Sommerferien 2009. Das kann beispielsweise eine stunden-, tage- oder wochenweise Aufnahme von "einrichtungsfremden" Kindern beinhalten oder die Erweiterung der Öffnungszeiten, übergreifende Kooperationen mit anderen Kinderbetreuungseinrichtungen, flexible Tagesmütterbetreuung, betriebliche Ferienbetreuung ebenso wie betreute Feriencamps.

Informationen und Ausschreibungsunterlagen unter:
www.bmwfj.gv.at, www.familienallianz.at, johanna.czech@familienallianz.at,

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Sprecherin des Ministers: Mag. Waltraud Kaserer
Tel. Büro: (01) 711 00-5108
Tel. mobil: +43 664 813 18 34
Staatssekretariat: DI (FH) Lukas Pohl, Tel.: (01) 711 00-5838
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
presseabteilung@bmwfj.gv.at
Internet: http://www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0003