VP-Walter: Rasche Aufklärung im Fall Marchettigasse 6 notwendig

Schriftliche Anfrage an verantwortlichen Stadtrat Ludwig

Wien (OTS) - Eine rasche und lückenlose Aufklärung der Fehler im Fall des Wohnhauses Marchettigasse 6 fordert der Wohnbausprecher der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter. "Hier sind von Seiten der Baupolizei und auch von Seiten der MA 37 offenbar gravierende Fehler begangen worden. Wohnbaustadtrat Ludwig ist aufgefordert, diese Fehler rasch zu überprüfen und entsprechende Schritte zu veranlassen. Wir werden jedenfalls in dieser Sache eine schriftliche Anfrage an den Stadtrat richten und ihn um Aufklärung ersuchen."

Besonders pikant an dem Fall sei, dass eines der am Bau Marchettigasse 8 beteiligten Unternehmen im Teileigentum der Stadt Wien steht. "Gerade deshalb ergibt sich für die Stadt eine besondere Verantwortung jenen Hauseigentümern des Hauses Marchettigasse 6 gegenüber, die durch die Schlampereien und den Pfusch von Baupolizei und Baubehörde enormen Schaden erlitten haben. Der zuständige Stadtrat darf hier nicht wegschauen und die Geschichte so lange hinauszögern, bis die Angelegenheit verjährt ist. Jetzt muss im Sinne der Geschädigten rasch gehandelt werden", so Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002