Sonnberger: Bericht der Volksanwaltschaft bietet guten Überblick, wie sich Gesetze auf den Alltag der Menschen auswirken

Heute Präsentation des Tätigkeitsberichts 2007 im Volksanwaltsausschuss

Wien (ÖVP-PK) - Der Tätigkeitsbericht der Volksanwaltschaft zeigt ein beeindruckendes Leistungsspektrum für 2007 und spiegelt die hohe Akzeptanz dieser Anlaufstelle für die Bevölkerung wider, stellte heute, Mittwoch, ÖVP-Abg. Dr. Peter Sonnberger anlässlich der Präsentation des Berichts durch die Mitglieder der Volksanwaltschaft im Volksanwaltsausschuss fest. ****

"Die Volksanwaltschaft bietet Menschen, die eine mangelhafte oder ungerechte Vorgangsweise von Behörden vermuten, eine wichtige Hilfestellung. 2007 war sie Anlaufstelle für über 15.000 Menschen. In mehr als 6.000 Prüfverfahren wurden behördliche Entscheidungen kontrolliert. Viele Menschen wenden sich an die Volksanwaltschaft, wenn sie Sorge haben, nicht zu ihrem Recht zu kommen", erläuterte Sonnberger.

Die Volksanwaltschaft sei daher eine wichtige Institution, wenn es um den persönlichen Kontakt mit den Menschen geht: Diese können sich unkompliziert persönlich, telefonisch oder schriftlich an die Volksanwaltschaft wenden, wenn sie sich beschweren möchten oder eine Auskunft benötigen. Im Rahmen von 198 österreichweit abgehaltenen Sprechtagen fanden beispielsweise 1.257 Beratungsgespräche in allen Bundesländern statt.

"Der Bericht bietet für die Abgeordneten sehr gute Informationen, schließlich gewinnt die Volksanwaltschaft durch ihre tägliche Arbeit - wie kaum eine andere Institution - einen guten Überblick darüber, wie sich Gesetze auf den Alltag der Menschen auswirken", schloss der ÖVP-Abgeordnete.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001