Aushubarbeiten für Schule am Contiweg/Wien begonnen

23 Mio. Euro (Errichtungskosten netto) Investitionen - Fertigstellung Sommer 2010

Wien (OTS) - Wien Donaustadt erhält eine weitere Schule. Am Standort Aspernstraße / Contiweg errichtet die Bundesimmobiliengesellschaft(BIG) eine Allgemeinbildende Höhere Schule (AHS). Die Bauarbeiten für den Aushub haben bereits begonnen. Heute, Mittwoch den 15. April

2009 um 11 Uhr, erfolgt der Spatenstich für den Neubau. Den offiziellen Startschuss geben: Claudia Schmied, Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur; Wiener Bürgermeister Michael Häupl und BIG-Geschäftsführer Wolfgang Gleissner.

Mit dem Neubau, geplant vom Architekurbüro Atelier Heiss ZT GmbH, stehen rund 1000 Schülern ab dem Schuljahr 2010/2011 36 Stammklassen zur Verfügung. Zusätzlich wird die Schule auch mit diversen

Sonderunterrichtsräumen, Bereichen für die Nachmittagsbetreuung, einer Kantine, sowie mit drei Turnsälen und einer Außensportanlage ausgestattet. Das Atrium dient auch als Veranstaltungsraum. Die

Nettobaukosten für das Gebäude mit rund 11.000 Quadratmetern Nettogrundfläche betragen rund 23 Millionen Euro (Errichtungskosten netto).

Bauherr und Eigentümer der Schule ist die Bundesimmobilengesellschaft (BIG). Nach Fertigstellung im Sommer 2010 wird das Gebäude an das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) vermietet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ernst Eichinger, MBA
Pressesprecher Bundesimmobiliengesellschaft
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Hintere Zollamtsstraße 1, 1030 Wien
Tel: +43 5 0244 - 1350
Fax: +43 5 0244 - 4300
Mobil: +43 664 807 45 1350
ernst.eichinger@big.at
www.big.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BIM0001