Sima/Altmann: 3.000 Euro für Erdgas-Taxis in Wien

Stadt Wien und Wien Energie starten Erdgas-Förderaktion für Wiener Taxiunternehmen

Wien (OTS) - Mit 3.000 Euro pro Wagen fördert die Stadt Wien gemeinsam mit Wien Energie ab 1. Juni 2009 die Anschaffung von Erdgastaxis.

Die Vorteile von Erdgasautos in Sachen Feinstaub und CO2 liegen auf der Hand: "Wir fördern schon seit zwei Jahren Erdgasautos und wollen nun mit der Taxiförderung neue Zielgruppen erschließen und somit zu einer weiteren Reduktion der Umweltbelastung im Verkehrsbereich beitragen", so Umweltstadträtin Ulli Sima bei der Präsentation der Aktion am Mittwoch. In Vorgesprächen mit der Taxiinnung wurde das Interesse der Taxiunternehmen für die Veränderungen im Fuhrpark eruiert: "Das Interesse des Wiener Taxigewerbes nach Förderungsmaßnahmen zum Ankauf von umweltschonenden CNG-Neufahrzeugen ist groß. Diese Technologie ist ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung und Innovation des Fuhrparks der Wiener Taxis", so KR Heinrich Frey, Chef der Taxiinnung Wien.

"Diese Förderung soll Taxiunternehmen bei ihrer Entscheidung für den sauberen Kraftstoff Erdgas unterstützen. Unsere zahlreichen Erfahrungen aus dem Fuhrparkbereich zeigen, dass Erdgas-Fahrzeuge nicht nur die Umwelt sondern auch das Budget entlasten," so Wolfgang Altmann, Geschäftsführer von Wien Energie Vertrieb.

In Wien sind derzeit 4.000 Taxis unterwegs, 50 sind bereits mit Erdgas betriebene Fahrzeuge. Durch den ständigen Ausbau des Tankstellennetzes wird das Service für die Kundinnen und Kunden permanent erhöht. Derzeit gibt es in Wien 15 Tankstellen.****

Erdgas: Weniger CO2, weniger Stickoxide und kein Feinstaub

Im Gegensatz zu Benzinmotoren sparen Erdgasautos rund 20 % CO2, 85 % Stickoxide und 90 % ozonbildende Emissionen. Auch im Vergleich mit Dieselfahrzeugen ist der Ausstoß von umweltbelastenden Abgasen von Erdgasmotoren wesentlich geringer (80 % weniger Stickoxide und Ozonbildungspotenziale). Im Unterschied zum Dieselmotor emittiert ein Erdgasmotor keine Rußpartikel und damit keinen Feinstaub. Erdgasautos tragen somit entscheidend zur Verbesserung der Luftqualität in Wien bei.

Die geförderten Taxis werden mit einem gut sichtbaren Aufkleber "Ich fahre mit Erdgas" versehen. Damit erkennen auch die Kundinnen und Kunden das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel sofort. Die Förderaktion läuft von 1. Juni 2009 bis Ende Mai 2010. Gefördert werden im ersten Jahr 100 Fahrzeuge, zwei Fahrzeuge pro Taxiunternehmen. In den Erdgastaxis werden auch Infos über Erdgasautos und die Förderaktion der Stadt Wien aufliegen, denn auch die Taxikundinnen und -kunden können auf die Förderung der Stadt Wien und der Wien Energie zurückgreifen.

Bisher 224 Erdgasautos gefördert - Förderaktion für Private verlängert

Seit zwei Jahren fördert die Stadt Wien in einer Kooperation mit Wien Energie die Anschaffung von neuen Erdgasautos. Bisher wurde die Förderung für 224 Fahrzeuge in Anspruch genommen. Die Förderaktion für Private wird mit 1. Juni 2009 wieder um ein weiteres Jahr verlängert, die Förderhöhe beträgt 1.000 Euro pro Wagen.

Erdgasbetriebene Fahrzeuge werden derzeit von allen führenden Automobilherstellern angeboten. Die Palette der Modelle wächst ständig und reicht vom Kleinwagen bis zur Familienlimousine. Durch das ständig wachsende Angebot der Modelle sind Erdgasautos mittlerweile auch für Taxiunternehmen, die spezielle Anforderungen an die Größe und den Komfort ihrer Passagiere haben, immer attraktiver.

Unbürokratisch und rasch zur Erdgasauto-Förderung - für Private und für Taxiunternehmen

Mit einer Kopie des Zulassungsscheins und dem Antragsformular (gibt es unter www.natuerlich.wien.at zum Downloaden) können Förderungsnehmer persönlich oder per Post um die Förderung bei der Wiener Umweltschutzabteilung ansuchen. Die Förderung wird dann innerhalb von vier Wochen abgewickelt. Es handelt sich um ein kundenfreundliches System, das einfach und unbürokratisch ist und hoffentlich auf reges Interesse stoßen wird.

o Umwelt-Hotline: Tel.: 01/4000-8022 Montag bis Freitag von 07.30 bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 07.30 bis 18.00 Uhr

(Schluss) vor

Achtung: Zu dieser Meldung ist in den kommenden Stunden eine Bildberichterstattung geplant. In einer OTS-Aussendung wird auf die online-Abrufbarkeit noch hingewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Alexandra Dobernigg
WIEN ENERGIE Vertrieb GmbH & CoKG
Telefon: 97700-38667
E-Mail: alexandra.dobernigg@wienenergie.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Mag.a Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009