Semesterticket-Förderung seit März für 6.000 Studierende

Heuras: Studium ist Investition in die Zukunft des Landes

St. Pölten (NLK) - StudentInnen mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich bekommen vom Land Niederösterreich seit dem Sommersemester 2008 einen finanziellen Zuschuss zu den Fahrtkosten an und zu ihrem Studienort. Dieser Zuschuss beträgt die 50 Euro übersteigenden Kosten des jeweiligen öffentlichen Verkehrsmittels, maximal jedoch 50 Euro pro Semester. Seit März 2009 haben 6.000 zukünftige AkademikerInnen per Post, Fax oder e-mail ihren Antrag zu diesem Semesterticket eingebracht. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, sich die bis zu 50 Euro in bar an einer der beiden Auszahlungsstellen abzuholen - entweder im Bürgerbüro in der Wiener Herrengasse 13 oder im Bürgerbüro des Landes Niederösterreich im Haus 4 am Landhausboulevard in St. Pölten. Die in Österreich einzigartige Barbehebung der Förderung wird immer beliebter, da sie schnell und unbürokratisch abgewickelt wird.

"Durch den NÖ Bonus haben niederösterreichische Studierende die Möglichkeit, eine Unterstützung zu erhalten. Wir helfen ihnen, da wir wissen, dass sie auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind. Ein Studium ist auch eine Investition in die Zukunft unseres Landes und Niederösterreich unterstützt dabei", erklärt Landesrat Mag. Johann Heuras. Seit der Ausweitung der Förderung auf alle niederösterreichischen StudentInnen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Universität, Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule fahren, sei der Zuschuss zu den Fahrtkosten der absolute Renner, so Heuras.

Die Förderung kann jeweils vom Semesterbeginn an Universitäten bis zum Ende der Ferien beantragt werden.

Nähere Informationen: Büro LR Heuras, Markus Hammer, Telefon 02742/9005-12324, e-mail markus.hammer@noel.gv.at, www.noe.gv.at/semesterticket.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001