Sozialminister Hundstorfer stellt klar: BBFZ bleibt weiter bestehen

Keine Fehlinformationen auf Kosten behinderter Menschen verbreiten

Wien (OTS) - Das Berufsbildung- und Forschungszentrum für Blinde und Sehbehinderte, kurz BBFZ, ist ein sehr gutes Projekt, das selbstverständlich weitergeführt wird", so Sozialminister Rudolf Hundstorfer am Mittwoch über die vom freiheitlichen Behindertensprecher Norbert Hofer verbreitete Fehlinformation zu einer angeblichen Schließung des BBFZ. Für Hundstorfer ist es unverständlich und verantwortungslos, dass Hofer die behinderten Menschen verunsichert.

Das BBFZ ist eine Einrichtung des ÖBSVs, das vom Bundessozialamt gefördert wird. Es wurde errichtet, um blinden und sehbehinderten Menschen den Einstieg am primären Arbeitsmarkt zu erleichtern bzw. Betroffenen den Erhalt ihres bestehenden Arbeitsplatzes zu ermöglichen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Mag. Elisabeth Kern
Pressesprecherin des Sozialministers
Tel.: (01) 71100-2247
www.bmask.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001