ÖAMTC: Erweiterte Lkw-Fahrverbote am Karfreitag und Samstag in Tirol

Club erwartet Entlastung bei Spitzen im Urlaubsverkehr

Wien (OTS) - Am Karfreitag und Samstag wird es auf der Inntal-
(A12) und Brenner Autobahn (A13) in Tirol ein erweitertes Lkw-Fahrverbot geben. Bereits im Vorjahr wurde mit dieser Maßnahme eine langjährige Forderung des ÖAMTC nach Einbeziehung des Osterwochenendes in den Lkw-Fahrverbotskalender umgesetzt.

Durch diese Regelung sind nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale die A12 und A13 am Karfreitag, den 10. April, ab 0:00 Uhr für alle Schwerfahrzeuge mit Fahrtziel Deutschland tabu. Am Samstag, den 11. April, gilt das Fahrverbot ab 10:00 Uhr bis zum Eintreten des Wochenend-Fahrverbotes für alle Lkw mit Fahrtzielen südlich des Brenners.

Der ÖAMTC geht davon aus, dass für die Sommerferienzeit auch heuer wieder ein Fahrverbotskalender für die Freitage und Samstage erlassen wird. In den jährlichen Ferienkalendern sieht der Club grundsätzlich einen Schritt in die richtige Richtung zur Entflechtung der Verkehrsströme, erneuert aber gleichzeitig den Appell zur Schaffung einer Regelung mit Bestand. Seit dem Jahr 2004 mit der Ablöse der allgemeinen Ferienreiseverordnung durch Fahrverbotskalender ist es so, dass die Fahrverbote jedes Jahr neu verordnet und kundgemacht werden muss. Diesen Aufwand könnte man sich ersparen. Ein allgemein gültiger Lkw-Fahrverbotskalender sollte laut Club-Experten unter Berücksichtigung der europäischen Ferientermine, die in den meisten Ländern nach bestimmten Regeln dauerhaft fix vorgegeben sind, auch die Weihnachts- und Semesterferien einbeziehen.

Eine allgemeine Rahmenregelung würde nach Ansicht des ÖAMTC auch nicht ausschließen, dass im Bedarfsfall - allerdings nur dann -zusätzliche Bestimmungen in Kraft treten. Anlass dafür könnte beispielsweise eine Großbaustelle auf einer wichtigen Reiseroute sein.

SERVICE:
Ferientermine und Stauprognosen für das komplette Jahr 2009:
www.oeamtc.at/staukalender

(Schluss)
Helmut Beigl

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0004