55 Kindergartenkids suchten im Rathaus den Osterhasen

In den städtischen Krippen, Kindergärten und Horten werden Traditionen groß geschrieben

Wien (OTS) - Ein kunterbuntes Treiben war heute im Arkadenhof des Rathauses im Gange, waren doch 55 Kinder auf der Suche nach dem Osterhasen. Auf Einladung von Stadtrat Christian Oxonitsch spürten die Kids mit großer Begeisterung die gut versteckten Osternester im Arkadenhof auf. "Bildungsarbeit im Kindergarten ist sehr facettenreich und bedeutet unter anderem auch, sich mit seiner Kultur und den Traditionen auseinander zu setzen. Und das macht den Kindern großen Spaß - wie wir heute hier erleben können," erzählt der Stadtrat für Bildung, Jugend, Information und Sport. Rund 35.900 Kinder werden in den städtischen Krippen, Kindergärten oder Horten von Meister Lampe beschenkt.

Traditionen sind Teil der Bildungsarbeit im Kindergarten

Brauchtumspflege ist ein wichtiger Bildungsschwerpunkt für alle 0-10 Jährigen in den städtischen Betreuungseinrichtungen. Ob in der Krippe im Kindergarten oder Hort - es werden zahlreiche Feste und Feiern zelebriert. Zu Ostern stehen Eier färben, Osternest binden oder Osterpinze backen ganz oben auf der Hitliste der Kleinen. Durch immer wieder kehrende Feste im Jahreskreis bekommen die Jüngsten ein Gefühl für den Jahresablauf und die Jahreszeiten. Außerdem stärken die kulturbezogenen Feste die Identität der Kinder. (Schluss) spe

Achtung: Zu dieser Meldung ist in den kommenden Stunden eine Bildberichterstattung geplant. In einer OTS-Aussendung wird auf die online-Abrufbarkeit noch hingewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Monika Sperber
Mediensprecherin StR. Christian Oxonitsch
Telefon: 01 4000-81848
E-Mail: monika.sperber@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012