Matznetter und Krainer begrüßen große Entlastung des Mittelstandes

SPÖ Wirtschafts- und Budgetsprecher freuen sich über die späte Entlastungslaune von Lopatka

Wien (SK) - "Die Euphorie des ÖVP-Finanzstaatsekretärs Lopatka freut uns. Spät aber doch, wenn man bedenkt, dass ein Vorziehen der Steuerreform vor einem halben Jahr für Teile der ÖVP noch undenkbar war. Umso erfreulicher ist es, Lopatka nun in Entlastungslaune zu erleben", so der SPÖ-Wirtschaftssprecher und Vorsitzende des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands, Christoph Matznetter und SPÖ-Budgetsprecher Jan Krainer am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

"88 Prozent des Gesamtentlastungsvolumens fließen den Einkommensschichten unter 4.000 Euro zu", bekräftigt Krainer. Vor allem Familien, sowie mittlere und kleine Einkommen seien die großen Profiteure der Steuerentlastung, so Krainer. Matznetter bekräftigt:"1,8 Milliarden Euro laufen direkt in den Konsum. Das ist ein wichtiger, natürlicher Stabilisator der Konjunktur." Diese kräftige Stärkung des Mittelstandes stütze die Konjunktur, kurble die Nachfrage an und sichere somit den sozialen Frieden in Österreich, sind sich Krainer und Matznetter einig. Die große Steuerentlastung sei überdies ein wichtiger Impuls für Wachstum und Beschäftigung in Österreich, so die beiden Nationalratabgeordneten der SPÖ. (Schluss) mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002