Grüne Niederösterreich: Guten Morgen SPÖ - Veranlagungsverluste tragen auch die Handschrift der Roten!

Krismer: SPÖNÖ und FPNÖ haben die Risikoveranlagung Sobotkas mitgetragen

St.Pölten (OTS) - Nachdem SPÖNÖ-Chef Leitner die altbekannten Verluste der NÖ Wohnbaufördergelder neu verpackt präsentiert hat, wollen die Grünen Niederösterreich nur an eines erinnern:
"SPÖ und FPÖ haben seinerzeit im Landtag zugestimmt, diese öffentlichen Gelder, spekulativ anzulegen. Sie sind damit bewusst mit Steuergeldern ins Casino gegangen", hält Helga Krismer, Finanzsprecherin der Grünen Niederösterreich, fest.
Geht es nach Krismer fehlt den Sozialdemokraten damit die Glaubwürdigkeit, wenn Sie sich nun als Wächter der Steuergelder verkaufen möchten. Darüber kann auch ein Wirtschaftsprüfer nicht hinwegtäuschen.
"Die einzige Partei, die immer davor gewarnt hat, mit öffentlichen Geldern am freien Finanzmarkt zu spekulieren, waren und sind die Grünen. Aus diesem Grund gab es von uns auch nie die Zustimmung im Landtag für Sobotkas Risikogeschäfte", so Krismer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Mobil: +43/664/8317500
E-Mail: kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002