Bis zu 8.000 Euro Direktzuschuss für Sanierung

Eisl: Bis zu 3.000 Euro aus dem Energieressort und 5.000 Euro aus dem Konjunkturpaket / Motor für die Bauwirtschaft

Salzburg (OTS) - (LK) Anfang Februar präsentierte Energiereferent Landesrat Sepp Eisl den neuen SanierungsCheck des Landes Salzburg. Bis zu 3.000 Euro Direktzuschuss erhalten Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern im Bundesland Salzburg für thermische Sanierungsmaßnahmen. Die nun von Bundesminister Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich und Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner präsentierte Bundesförderung zur thermischen Sanierung ist ein zusätzlicher Sanierungsanreiz, soll die Wirtschaft beleben und Arbeitsplätze sichern und schaffen. Private können bei dieser Förderung bis zu 5.000 Euro erhalten, wenn sie ihr Haus thermisch sanieren.

Insgesamt bis zu 8.000 Euro erhalten Salzburgerinnen und Salzburger, die ihr Haus thermisch sanieren und damit Energie und Geld sparen, also künftig als Unterstützung. "8.000 Euro sind ein wirklich starker Anreiz für viele, die Sanierung ihres Hauses in die Hand zu nehmen. Sie sparen damit bis zu 70 Prozent der Heizkosten, tun etwas für die Umwelt und wir kurbeln die heimische Bauwirtschaft in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ordentlich an", so der Energiereferent Landesrat Sepp Eisl heute, Dienstag, 7. April.

Interessierte finden auf www.salzburg.gv.at/energie alle Informationen zur Förderung aus dem Energieressort. Ebenso den Link zu den Informationen zur neuen Förderung der Bundesregierung. "Wir wollen den Salzburgerinnen und Salzburgern ein bestmögliches Informationsservice bieten und ihnen die Möglichkeit geben, sich auf einer Seite umfassend und übersichtlich über alle Förderungen zu informieren. Die Bausparkassen sind grundsätzlich Förderabwickler für die Bundesförderung und helfen bei Fragen auch gerne weiter", so Landesrat Sepp Eisl zu organisatorischen Details. n79-82

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0002