Stabil durch turbulente Zeiten: Umsatzplus bei dm drogerie markt

Halbjahresbilanz: Zwölf Prozent Umsatzwachstum im Teilkonzern Österreich/CEE

Wals/Salzburg (OTS) - Optimistisch startet dm drogerie markt in
sein zweites Geschäftshalbjahr, denn mit 31. März 2009 zog das Unternehmen eine erfreuliche Halbjahresbilanz: Der Umsatz im Teilkonzern Österreich (dm Österreich mit seinen Verbundenen Ländern, das sind 100-prozentige Tochterunternehmen in Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien und Bulgarien) stieg um 12,23 Prozent. Die Verbundenen Länder in Südosteuropa verzeichneten im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr ein Plus von 17,36 Prozent, in Österreich kann dm auf ein Plus von 5,67 Prozent verweisen. Die dm Gruppe (inklusive dm Deutschland) erreichte ein Wachstum von 12,52 Prozent.

"dm als starke und vertraute Einkaufsstätte und Marke konnte in dieser konjunkturell nicht einfachen Phase auf allen Märkten seine Anteile ausbauen. Das zeigt, dass die Menschen gerade in Zeiten, in denen sie verstärkt auf ihre Ausgaben achten müssen, auf unsere anspruchsvollen Leistungsversprechen wie Dauerpreis oder die beliebten dm Qualitätsmarken vertrauen", sagt Mag. Martin Engelmann, Vorsitzender der dm Geschäftsführung. Das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis bei dm drogerie markt wird aktuell mit punktuellen Marketingmaßnahmen für die Kunden noch anschaulicher inszeniert.

45 neue dm Filialen in Österreich und CEE

Die Expansion schreitet zügig voran, vor allem in den südosteuropäischen Ländern: Österreichweit gibt es derzeit 354 dm Filialen, in den Verbundenen Ländern 703, also insgesamt 1057 Filialen im Teilkonzern. Im Vergleich dazu: Mit Stand 30. September 2008 zählte dm drogerie markt in den Verbundenen Ländern noch 658 Filialen. Die Anzahl der Filialen in der dm Gruppe (inkl. Deutschland) stieg seit dem Wechsel des dm Geschäftsjahres im Ende September 2008 von 2.024 auf jetzt 2115 Filialen.

Insgesamt ist dm in Ungarn mit 242 Filialen vertreten, in Tschechien mit 158, in der Slowakei mit 75 und in Slowenien mit 61 Filialen. In Kroatien zählt dm drogerie markt 109, in Serbien 26, in Bosnien-Herzegowina 18, in Rumänien zwölf und in Bulgarien mit heutigem Datum zwei Filialen.

Erfolgreicher Start in Bulgarien

Nach dem erfolgreichen Eintritt in den rumänischen Markt im Jahr 2007 ist dm seit Jänner 2009 auch in Bulgarien vertreten. Die ersten beiden Filialen wurden in Vidin und Plovdiv eröffnet. Im April stehen die Eröffnungen weiterer Filialen in Yambol und Burgas unmittelbar bevor. Insgesamt will dm noch in diesem Kalenderjahr acht bis zehn weitere Filialen in Bulgarien eröffnen. Neben den Innenstädten wird dm auch in den attraktivsten Einkaufs- und Fachmarktzentren vertreten sein, die 2009 und 2010 fertig gestellt werden.

dm investiert in neue Fassaden und Überarbeitung der Theken in der Dekorativen Kosmetik

Bei dm herrscht laut Kundenbefragungen die beste und angenehmste Einkaufsatmosphäre unter den Drogeriemärkten - Gründe dafür sind etwa die Großzügigkeit und die hochwertige Ausstattung im Laden. Eine neu entwickelte Fassadengestaltung lässt nun mit großzügigen Glasflächen eine enge Verbindung zwischen "innen" und "außen entstehen. Die neue Fassade vermittelt noch mehr Identität und wird in allen Lagen einheitlich gestaltet. Bei Umbauten sowie Eröffnungen werden bereits die neuen Fassaden eingesetzt. Die Umrüstung der dm Filialen in Österreich und den Verbundenen Ländern in Südosteuropa wird innerhalb von fünf Jahren abgeschlossen sein.

Auch der Bereich der Dekorativen Kosmetik ist in den dm Filialen umgestaltet worden: Die neuen Theken mit einheitlicher Anordnung in allen Marken fügen sich nun harmonisch in das dm Ladenbild ein. Für die Konsumentinnen bedeutet dies eine Erleichterung der Orientierung in diesem umfangreichen Sortiment.

300 neue Lehrlinge ab August 2009 - ein Rekord in der dm Geschichte

273 neue Lehrstellen wollte dm drogerie markt im Jahr 2009 anbieten. Aufgrund der derzeit nicht einfachen Situation für junge Menschen am Arbeitsmarkt hat das Unternehmen reagiert und die Anzahl der angebotenen Ausbildungsplätze im März noch einmal um 10 Prozent aufgestockt. dm will damit auch in schwierigeren Zeiten ein positives Zeichen setzen. Im Sommer dieses Jahres können somit 300 Jugendliche bei dm ihre Ausbildung insbesondere in den Berufen Drogist, Friseur/Stylist, Kosmetiker/Fußpfleger starten. Rund 730 junge Menschen werden dann bei dm insgesamt in Ausbildung sein.

Unsere Presseinformationen stehen Ihnen unter
http://www.dm-drogeriemarkt.at/presse zur Verfügung. Das Fotoarchiv
finden Sie unter http://www.dm-drogeriemarkt.at/foto.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Ornig
dm drogerie markt GmbH
Günter-Bauer-Straße 1
5073 Wals
Tel.: 0662/8583 -182; Fax: -111
e-mail: presse@dm-drogeriemarkt.at
Internet: www.dm-drogeriemarkt.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DMD0001