Fichtenbauer: Bundesheerbeschwerdekommission wichtiges Bindeglied zwischen Armee und Parlament

Wien (OTS) - Der freiheitliche Wehrsprecher und Obmann des Landesverteidigungsausschusses, NAbg Dr. Peter Fichtenbauer zeigt sich überzeugt, dass die Einrichtung der parlamentarischen Bundesheerbeschwerdekommission, die heute im Parlament zusammengetreten ist, ein wichtiges Bindeglied zwischen Armee und Parlament sei.

Durch die Existenz dieser Kommission habe jeder Armeeangehörige die Gewährleistung, so Fichtenbauer, dass ein objektives Gremium als Beschwerdeinstanz zur Verfügung stehe, falls ein vom Beschwerdeführer vermuteter gerechtfertigter Grund für eine Beschwerde bestehe. Es sei in einem Großunternehmen, wie es ein Heer nun einmal darstelle, völlig unmöglich, dass "der Mensch in seiner Schwäche" keine Rolle spielen würde, so der freiheitliche Wehrsprecher. So gebe es eben auch den Vorgesetzten, der mit unflätigen Äußerungen auffalle und andere Dinge mehr.

"Es zeigt sich aber, dass von der Beschwerdekommission jede einzelne Beschwerde Ernst genommen und der behauptete Sachverhalt auf objektive Waagschalen gelegt wird", so Fichtenbauer, der in diesem Sinn das Arbeitsergebnis der Bundesheerbeschwerdekommission mit Genugtuung zur Kenntnis nimmt.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008