Gesundheitslandesrätin Scheele zum morgigen Weltgesundheitstag 2009

Rettungsorganisationen leisten Großartiges bei Katastrophenhilfe

St. Pölten (SPI) - Der Weltgesundheitstag 2009 am 7. April steht
im Zeichen der Katastrophensicherheit im Gesundheitswesen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) legt damit jedes Jahr ein Thema fest, das von zentraler gesundheitspolitischer Bedeutung ist und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden soll. "In Krisensituationen ist rasche und verlässliche Hilfe besonders wichtig. Unsere Rettungsorganisationen leisten hier großartige Arbeit, sowohl bei Katastropheneinsätzen im eigenen Land wie auch bei internationalen Hilfseinsätzen. Die MitarbeiterInnen der Rettungen sind hervorragend ausgebildet und hochmotiviert und haben schon viele Leben gerettet. Ich möchte für dieses Engagement auch meinen herzlichen Dank aussprechen", so NÖ Gesundheitslandesrätin Mag. Karin Scheele.****

Die österreichischen Rettungsorganisationen trainieren den Ernstfall immer wieder in Übungen und sind durch die entsprechende Ausrüstung wie auch Katastrophenlager gut gerüstet. Gleich ob es sich um die Bergung oder Behandlung von Verletzten, die Trinkwasseraufbereitung oder die Versorgung von Obdachlosen und Flüchtlingen mit Zelten, Decken, Nahrungsmitteln oder Medikamenten handelt. Im Jahr 2008 gab es weltweit fast 240.000 Opfer von Naturkatastrophen. Auch im letzten Jahr waren niederösterreichische Spezialisten bei internationalen Hilfeseinsätzen vor Ort. Für den Arbeiter Samariterbund waren 2 Mitarbeiter nach der Flut in Moldawien im Einsatz und insgesamt 3 Mitarbeiter des Roten Kreuz waren in China, Haiti und Simbabwe.

Wie nahe Naturkatastrophen auch in Österreichs Nachbarschaft passieren können, zeigt das heutige Erdbeben in den Abruzzen. "Die Bilder aus Mittelitalien schockieren derzeit die Welt und zeigen wie wichtig eine gute Vorbereitung und Ausrüstung für Katastrophenfälle im In- und Ausland ist", so LRin Scheele abschließend.

(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Rita Klement
Pressereferentin

rita.klement@noel.gv.at

0676/7007309
02742/9005/12560

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003