VIER PFOTEN warnt vor "Käfigeiern" auf Bauernmärkten

Auftaktveranstaltung am Viktor-Adler-Markt erfolgreich

Wien (OTS) - Mit einer Informationsveranstaltung am Viktor-Adler-Markt startete die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN am Samstag eine Kampagne für die klare Umsetzung der Eier-Kennzeichnungspflicht auf österreichischen Bauernmärkten. In Gesprächen mit Konsumenten und Anbietern wies VIER PFOTEN auf die Herkunft der Eier hin, und erklärte wie die Kennzeichnungspflicht umzusetzen sei.

"Vor allem zu Ostern wird es den Kunden unmöglich gemacht, die Herkunft ihrer Eier zu bestimmen", erklärt Franz Gratzer von VIER PFOTEN. "Die Kennzeichnungsnummer wird von Farbe oder Aufklebern bedeckt. Hier muss man sich auf den Verkäufer verlassen können. Leider haben unsere Recherchen ergeben, dass viele Stände auf Bauernmärkten ihrer Informationspflicht nicht nachkommen."

Österreichs Konsumenten haben seit Jahren ihre Ablehnung gegenüber Eiern aus Legebatterien bewiesen. Österreichische Supermarktketten haben auf die Kunden reagiert und schon vor Jahren solche Eier aus dem Sortiment genommen. In weiterer Folge sind Legebatterien in Österreich seit dem 1. Jänner 2009 verboten.

Auf Bauernmärkten erwarten Kunden naturgemäß Produkte aus österreichischer Erzeugung, die den Gesetzen und Auflagen des Landes entsprechen. Am Viktor-Adler-Markt, am Meiselmarkt, am Brunnenmarkt sowie an einigen kleineren Märkten wurden allerdings Marktstände gefunden, die sich nicht an die Kennzeichnungspflicht halten oder die Kennzeichnung missverständlich darstellen.

VIER PFOTEN fordert die gesetzesmäßige Umsetzung der Kennzeichnungspflicht sowie strengere Kontrollen der Bauernmärkte durch die zuständigen Behörden.

"Die Kennzeichnungspflicht besteht, um Konsumenten eine Wahl zu ermöglichen", so Franz Gratzer. "Als in Supermärkten Eier aus Käfighaltung klar ausgewiesen wurden, brach der Markt zusammen und die Käfig-Eier wurden nach und nach ausgelistet. Nun werden diese Eier auf Bauernmärkten angeboten - da, wo die Kunden sie am wenigsten erwarten würden."

Rückfragen & Kontakt:

und Bildmaterial:
Franz Gratzer
Tel.: 0664 387 7504
Email: franz.gratzer@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001