"Das Ende der Arbeitszeit" - 4. Dialogforum von AK und ÖGB NÖ im Sägewerk Hirschwang

Am Podium: Hundstorfer, Ederer, Gusenbauer, Jutta Allmendinger und Franz Schuh

Wien (OTS) - Das Programm des 4. Dialogforum Hirschwang steht
fest: Unter dem provokanten Titel "Das Ende der Arbeitszeit -Perspektiven zum Wandel in der Arbeitswelt" diskutieren Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Siemens-Generaldirektorin Brigitte Ederer, Bundeskanzler a. d. Alfred Gusenbauer, der Philosoph Franz Schuh sowie die WissenschafterInnen Max Haller (Uni Graz), Maria Jepsen (Brüssel), Isabella Kaupa (Wien) und als Key-Speakerin die Leiterin des Wissenschaftszentrums Berlin, Jutta Allmendinger. Das Dialogforum findet am Donnerstag, 25. Juni, im Sägewerk Hirschwang statt. Medienvertreter sind dazu herzlich eingeladen.

"Das Dialogforum hat sich als intellektuelle Drehscheibe in Österreich einen guten Namen gemacht. Das brandaktuelle Thema ,Das Ende der Arbeitszeit´ und Vortragende aus drei Ländern werden dem AKNÖ-Dialogforum zu noch mehr Aufmerksamkeit verhelfen", sagte AKNÖ-Direktor Helmut Guth und richtete eine "Einladung an alle MedienvertreterInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft".

Dichte Atmosphäre im Sägewerk Hirschwang Für eine unvergleichlich dichte Atmosphäre wird der Tagungsort sorgen: Diesmal findet die Diskussionsplattform zwischen ArbeitnehmerInnenvertretung und Wissenschaft im Sägewerk Hirschwang statt. Wegen der eingeschränkten Platzverhältnisse ist eine baldige Anmeldung ratsam.

Alle Informationen und Anmeldungen auf der Homepage www.dialog-forum.eu Dem Thema "Soziale Gerechtigkeit und Gleichheit" trotz akuter Krisensituation, in der die bloße Existenzsicherung Priorität vor allen anderen Problemen zu haben scheint, wird sich vor allem der Philosoph Franz Schuh und die Eröffnungsrednerin Prof. Jutta Allmendinger aus Berlin widmen. AKNÖ-Direktor Guth: "Das Dialogforum stützt sich auf vier Säulen: Wissenschaft, Politik, Philosophie und Wirtschaft. Und aus allen vier Bereichen konnten wir uns allererste Namen sichern."

Alle Informationen über die Vortragenden, die Anmeldungsmöglichkeiten, Anreise und Kinderbetreuung finden Sie ab sofort unter: www.dialog-forum.eu

Rückfragen: Projektleiterin Dr. Sonia Raviola, Tel. 05-7171-1202.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Chef vom Dienst:(01) 58883-1200
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0002